zuletzt aktualisiert vor

Skiurlaub 2018 In welchen Ländern gibt es eine Winterreifenpflicht?

Meine Nachrichten

Um das Thema Gut zu wissen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ohne Winterreifen in den Skiurlaub aufzubrechen, ist keine gute Idee. Mancherorts sind sogar Schneeketten erforderlich. Foto: dpaOhne Winterreifen in den Skiurlaub aufzubrechen, ist keine gute Idee. Mancherorts sind sogar Schneeketten erforderlich. Foto: dpa

Osnabrück. Viele Urlauber zieht es nun wieder in die Skigebiete. Autofahrer sollten beachten, dass es in einigen Ländern Winterreifen- oder Schneekettenpflicht gibt.

Viele Touristen brechen in diesen Tagen wieder in die europäischen Skigebiete auf. Der ADAC weist in diesem Zusammenhang daraufhin, dass es in einigen Ländern, die für den Skiurlaub angesteuert werden, eine Winterreifen- oder Schneekettenpflicht gibt. Hier ein Überblick über die Regelungen in den verschiedenen Ländern:

Deutschland:

  • Winterreifen: In Deutschland gibt es keine Winterreifenpflicht. Allerdings schreibt die Straßenverkehrsordnung seit dem Jahr 2010 vor, dass man bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte nur mit Winterreifen fahren darf. Wer gegen die Straßenverkehrsordnung verstößt, muss mit einem Bußgeld in Höhe von 60 Euro sowie einem Punkt im Fahreignungsregister rechnen. „Bei einer Behinderung des Verkehrs infolge falscher Bereifung bei winterlichem Wetter oder Straßenverhältnissen erhöht sich das Bußgeld auf 80 Euro. Zusätzlich gibt es natürlich auch einen Punkt im Fahreignungsregister“, heißt es vom ADAC weiter.
  • Schneeketten: Auch eine allgemeine Schneekettenpflicht gibt es in Deutschland nicht. Ob sie aufgezogen werden müssen, verrät ein rundes Verkehrsschild mit dem Motiv eines kettenbestückten Reifens vor blauem Hintergrund. (Weiterlesen: Bis wann müssen Winterreifen aufgezogen sein?)

Österreich:

  • Winterreifen: Auch in Österreich gibt es keine allgemeine Winterreifenpflicht. Doch Autos müssen bei winterlichen Straßenverhältnissen (Schnee, Schneematsch oder Glätte) mit Winterreifen ausgestattet sein. Diese Regelung gilt zwischen dem 1. November und dem 15. April. Wer in diesem Zeitraum trotz Schnee und Eis ohne Winterreifen unterwegs ist, droht ein Bußgeld in Höhe von 35 Euro. Werden allerdings noch andere Verkehrsteilnehmer gefährdet, kann das bis zu 5000 Euro kosten.
  • Schneeketten: In Österreich gibt es Straßen, auf denen eine Schneekettenpflicht besteht. Sie sind wie in Deutschland gekennzeichnet durch ein rundes Verkehrsschild mit blauem Grund und Schneeketten-Symbol.

Weiterlesen: Worauf Sie beim Enteisen des Autos achten sollten

Schweiz:

  • Winterreifen: Auch hier gibt es keine spezielle Winterreifenpflicht. Allerdings können die Behörden Bußgelder verhängen, wenn es aufgrund von fehlenden Winterreifen zu Verkehrsbehinderungen kommt. Bei einem Unfall kommt sogar eine Mithaftung infrage.
  • Schneeketten: Manche Straßen sind mit dem Verkehrszeichen „Schneeketten obligatorisch“ (gleiches Schild wie in Österreich und Deutschland) ausgeschildert. Diese Straßen dürfen nur mit Schneeketten befahren werden. Bei Verstößen kann ein Bußgeld von bis zu 100 Franken (etwa 92 Euro) fällig werden.

Frankreich:

  • Winterreifen: In Frankreich gibt es eine Winterreifenpflicht für bestimmte Straßen. Verkehrsschilder weisen darauf hin. Bei Verstößen droht ein Bußgeld von 135 Euro. Zudem wird die Weiterfahrt untersagt.
  • Schneeketten: Eine Schneekettenpflicht gibt es Frankreich ebenfalls für bestimmte Gebirgsstraßen. Wie bei der Winterreifenpflicht droht auch hier bei der Nichtbeachtung ein Bußgeld von 135 Euro. Zudem wird die Weiterfahrt untersagt.

Italien:

  • Winterreifen: In Italien gibt es für manche Strecken eine Winterreifenpflicht, allerdings gibt es keine einheitlichen Regelungen und kann in verschiedenen Provinzen unterschiedlich sein. Der ADAC empfiehlt deshalb, sich vor der Reise über die Vorschriften vor Ort zu informieren oder einfach vorsichtshalber direkt mit Winterreifen anzureisen. Ein Verstoß gegen die Winterreifenpflicht kann mit Bußgeldern in Höhe von 84 bis 338 Euro zu Buche schlagen.
  • Schneeketten: Eine Schneekettenpflicht kann es in Italien auf bestimmten Strecken geben. Sie werden entsprechend ausgeschildert. Höchstgeschwindigkeit mit Schneeketten beträgt 50 Kilometer pro Stunde.

Slowenien:

  • Winterreifen: In Slowenien besteht grundsätzlich eine Winterreifenpflicht zwischen dem 15. November und dem 15. März sowie bei winterlichen Straßenverhältnissen außerhalb dieses Zeitraums. Bei Verstößen droht ein Bußgeld in Höhe von 120 Euro.
  • Schneeketten: Anstelle von Winterreifen dürfen in Slowenien auch Schneeketten auf Sommerreifen gezogen werden. Eine Schneekettenpflicht gibt es nicht.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN