Niedrige Preise – ADAC warnt Benzin bunkern: So viel Sprit dürfen Sie auf Vorrat kaufen

Meine Nachrichten

Um das Thema Gut zu wissen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Bei den günstigen Benzinpreisen liegt der Gedanke nahe, sich einen Vorrat anzulegen. Der ADAC warnt jedoch davor, größere Mengen an Treibstoff zu bunkern. Foto: dpaBei den günstigen Benzinpreisen liegt der Gedanke nahe, sich einen Vorrat anzulegen. Der ADAC warnt jedoch davor, größere Mengen an Treibstoff zu bunkern. Foto: dpa

Osnabrück. Benzin und Diesel sind derzeit so günstig wie seit Jahren nicht. Der Gedanke liegt nahe, sich da einen kleinen Vorrat anzulegen. Aber ist das überhaupt erlaubt? Und wenn ja – wie darf Benzin gebunkert werden?

„Eigentlich ist es Unfug, Benzin zu bunkern“, sagt Johannes Boos vom ADAC. Aber erlaubt ist der Unfug sehr wohl, wobei es für Mengen und Lagerung von Sprit genaue Vorschriften gibt.

So dürfen in Kleingaragen mit einer Größe bis zu 100 Quadratmetern höchstens 20 Liter Benzin gelagert werden. Bei Diesel sind es bis zu 200 Liter, da sich dieser nicht so schnell entzündet wie Benzin. Die Behälter, in denen der Treibstoff gelagert wird, müssen zudem bruchsicher und dicht sein. Das schreibt die niedersächsische Stellplatzverordnung vor. Je nach Bundesland können die Mengen also variieren. In Mittel- und Großgaragen dürfen brennbare Stoffe gar nicht außerhalb von Kraftfahrzeugen aufbewahrt werden. Auch in Wohnungen sind nur kleine Mengen brennbarer Flüssigkeiten wie etwa Reinigungsspiritus gestattet.

Sicherheitsrisiko

Aber zurück zum Unfug: Zum einen könnten Verbraucher doch gar nicht absehen, wie sich die Benzinpreise in den kommenden Monaten entwickeln, zum anderen sei es viel zu gefährlich, Treibstoff in größeren Mengen zu lagern, sagt Johannes Boos vom ADAC. Weil Benzin leicht entflammbar sei, aber auch, weil beim Umfüllen ja doch immer etwas daneben tropfe und es so zu erheblichen Umweltschäden kommen könne. Und wenn auch das Autofahrer nicht abschrecken sollte, dann hilft vielleicht noch dieses Argument von Johannes Boos: „Wenn beim Umfüllen etwas überläuft, dann macht das den Lack kaputt.“

Weiterlesen: Wie lange kann Heizöl gelagert werden?


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN