28. September 2015 Super-Vollmond und totale Mondfinsternis zur gleichen Zeit

So zeigte sich der Supermond am 10.08.2014 neben einem Windrad nahe Sieversdorf im Landkreis Oder-Spree. Foto: dpaSo zeigte sich der Supermond am 10.08.2014 neben einem Windrad nahe Sieversdorf im Landkreis Oder-Spree. Foto: dpa

Osnabrück. Bevor der Monat August zu Ende geht, gibt es noch einmal ein besonderes Ereignis für Himmelsgucker: Am 29. August wird –sofern das Wetter mitspielt – ein Supervollmond zu sehen sein. Richtig spannend wird es aber am 28. September, wenn der Super-Vollmond mit einer totalen Mondfinsternis zusammenfällt.

  • Am 29. August Super-Vollmond
  • Am 28. September Super-Vollmond und Mondfinsternis
  • Am 27. Oktober Super-Vollmond zum letzten Mal in diesem Jahr

Für einen Supermond darf die Entfernung des Neu- oder Vollmondes zur Erde nicht weiter sein als 361.863 Kilometer. Der größte und am wenigsten entfernte Mond im Jahr 2015 wird der Vollmond am 28. September. Er ist dann der Erde noch mal 20 Kilometer näher als am 10. August des letzten Jahres. Damals war er mit einer Entfernung von nur 356898 Kilometer der Erde so nah wie seit 20 Jahren nicht mehr. Aufgrund der Erdnähe kann der Mond bis zu 14 Prozent größer und rund 30 Prozent heller erscheinen als bei normalem Vollmond. Mit dem bloßen Auge ist dies oft aber trotzdem kaum wahrnehmbar. (Weiterlesen: Was genau ist ein Supermond?)

Weiterlesen: Erster Supermond 2015 am 20. Januar

Vom Schatten der Erde bedeckt

Wegen der gleichzeitigen Mondfinsternis wird sich der Super-Vollmond am 28.September allerdings nur am Anfang und am Ende der Finsternis in ganzer Pracht zeigen. Zwischenzeitlich ist er vom Schatten der Erde bedeckt. Auch wenn die Sicht auf den Supermond aber zeitweise eingeschränkt ist- das Zusammentreffen dieser beiden Ereignisse ist schon ein besonderes Erlebnis

Der Vollmond wandert dann in den frühen Morgenstunden am Montag, den 28.September, durch den Schatten der Erde . Um 3.07 Uhr tritt er in den Kernschatten unseres Planeten ein. Von 4.11 bis 5.24 Uhr befindet er sich vollständig im Kernschatten: Die Finsternis ist total. Um 6:27 Uhr endet der sichtbare Teil der Finsternis mit dem Austritt des Mondes aus dem Kernschatten.

Lesen Sie hier: Spektakulärste Sternschnuppennacht des Jahres 2015

Wer unbedingt vor Ende des Jahres 2015 noch einen Super-Vollmond ohne Mondfinsternis erleben möchte, kann das auch noch am 27. Oktober. Danach macht der Supermond bis zum nächsten Jahr Pause.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN