8. August 2015: Weltkatzentag Forscherin: Katzenvideos helfen Menschen bei Stressabbau

Von Waltraud Messmann

Feiertag für Katzen: Am 8. August ist der Internationale Weltkatzentag. Foto: dpaFeiertag für Katzen: Am 8. August ist der Internationale Weltkatzentag. Foto: dpa

Osnabrück. Am 08. August ist der internationale Weltkatzentag. Den Ehrentag gibt es erst seit dreizehn Jahren. Seitdem haben sich die Katzen vom beliebtesten Haustier der Deutschen zum Superstar im Internet gemausert: Katzenvideos werden am meisten produziert, angeschaut, gelikt und weitergeschickt. Die US-Forscherin Jessica Gall Myrick will herausgefunden, warum das so ist: Die putzigen Katzenvideos tun den Menschen einfach gut.

Auswertungen haben ergeben, dass im vergangenen Jahr mehr als zwei Millionen Katzenvideos auf YouTube gepostet wurden, die über 26 Milliarden mal angeschaut wurden. Renner sind mit 46 Millionen Klicks die Videos der Ninjakatze . Ob in Bildern, Videos oder Comics: Katzen sind im Internet allgegenwärtig. Katzen-Stars wie „Grumpy Cat“ scheffeln mit ihren Videos Millionen .

https://www.youtube.com/watch?v=INscMGmhmX4

Gut gegen Stress

Doch warum sind Katzeninhalte so populär? Um das herauszufinden, wertete Myrick die Angaben von rund 7.000 Teilnehmern einer Studie aus. Die Auswirkungen von Katzen-Videos bezeichnete Myrick als „überwältigend“ positiv. Das Anschauen habe die Stimmung der Versuchsteilnehmer nachweislich verbessert: So gaben sie nach dem Ansehen der Katzenvideos an, weniger negative Gefühle wie Angst, Ärger oder Trauer zu verspüren. Myrick könnte sich sogar vorstellen, dass das Anschauen von Katzenvideos als preiswerte Form der Tiertherapie zum Stressabbau in Frage kommt. Forscher der American Heart Association haben vor etwa einem Jahr herausgefunden, dass New Yorker Devisenhändler, Stress besser bewältigen als ihre Kollegen ohne Katze.

Prominente Fans

Auch Prominente bestätigen die positiven Effekte: Der berühmte Arzt Albert Schweitzer (1875 - 1965) nannte zum Beispiel die Beschäftigung mit Musik und seinen Katzen einen unersetzlichen Ausgleich zu den großen Herausforderungen, denen er sich täglich stellen musste.