Ergreifendes Buch Konstantin Sergienkos glückliche Straßenhunde


Meppen. Wir alle haben unsere Lieblingsplätze. An denen fühlen wir uns wohl. Das gilt für Menschen wie für Tiere. Ob im Wald, in den Bergen, an der See oder im heimischen Garten – die Plätze zum Chillen sind vielfältig. Straßenhunde dagegen haben das alles nicht. Und trotzdem können sie Lebensfreude und Optimismus ausstrahlen.

Konstantin Sergienkos herrenlose Hunde in dem Buch „Die Schlucht der freien Hunde“ zumindest tun das. In seiner Erzählung haben sie nichts außer eben einer öden Schlucht am Rande der Großstadt, um die große Häuser gruppiert sind. Den dort w

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN