Details über Toilettengänge Peinliches aus Kindermund: Was dürfen Kinder ausplaudern?

Von dpa

„Mama, Du hats ja gepupst!“ Öffentliche Toilette mit Kinder zu besuchen kann Schäm-Gefahr bieten. Foto: Colourbox„Mama, Du hats ja gepupst!“ Öffentliche Toilette mit Kinder zu besuchen kann Schäm-Gefahr bieten. Foto: Colourbox

Darmstadt. Ob Details über Toilettengänge oder Meinungen über unliebsame Verwandte: Wer kleine Kinder hat, muss damit rechnen, dass sie frei über vieles reden. Ein Redeverbot sollten Eltern ihnen aber auf keinen Fall auferlegen.

„Ist das die hässliche Kleid, von das du gesprecht hast, Mami?“ oder „Meine Mama blutet aus der Scheide! Deine auch?“: Diese für sie peinlichen, vom Kindermund ausgeplauderten Sätze hat die Berliner Bloggerin „ Das Nuf“ ins Netz gestellt. „

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN