Wintersonnenwende 2014 Ab heute werden die Tage wieder länger


Osnabrück. Die Nacht vom 21. auf den 22. Dezember ist die längste Nacht des Jahres. Sie dauert in unserer Region weit über 15 Stunden. Ab dem 22. Dezember werden die Tage wieder länger - deshalb: Wintersonnenwende. Google widmet dem Tag heute einen Doodle.

Zur Wintersonnenwende, in diesem Jahr auf der Nordhalbkugel der Erde der 21. Dezember, erreicht die Sonne die geringste Mittagshöhe über dem Horizont. Demnach ist die Nacht vom 21. auf den 22. Dezember zugleich die längste Nacht des Jahres. In Hamburg zum Beispiel dauerte die vergangene Nacht 16 Stunden und 33 Minuten.

Nach dem 22. Dezember beginnt wieder der Aufstieg der Sonne zum Himmelsäquator - deshalb spricht man von Wintersonnenwende. Das bedeutet gleichzeitig, dass es morgens früher hell wird und abends später dunkel.

Mehr Aktivitäten unter freiem Himmel

Vor allem Freizeitsportlern spielt das in die Karten. Wer geht nach der Arbeit schon gern im Dunkeln joggen. Aber generell schlägt es vielen Menschen aufs Gemüt, morgens im Dunkeln zur Arbeit zu gehen, und abends im Dunkeln nach Hause zu kommen. Demnach kann die Wintersonnenwende auch als Startschuss gesehen werden, sich wieder mehr Außenaktivitäten auf den Plan zu schreiben.

Google hat seinen Doodle zur Wintersonnenwende ebenfalls aktiv gestaltet. Zu sehen sind vier Comicfiguren, die einen Schneemann zum Leben erwecken, der sich letztlich wohl auch über die Wintersonnenwende zu freuen scheint. (Alle weiteren Google Doodles stehen hier ››)


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN