Hygiene in der Gastronomie 2013 in Kreis und Stadt Osnabrück: 1094 Kontrollen und neun Verbote

In einem Modlelversuch wird in Nordrhein-Westfalen das sogenannte Kontrollbarometer für gastronomische Betriebe getestet. Foto:dpaIn einem Modlelversuch wird in Nordrhein-Westfalen das sogenannte Kontrollbarometer für gastronomische Betriebe getestet. Foto:dpa

Hannover. Die Verbraucherzentrale Niedersachsen hat den Skandal um Filialunternehmen der Burger-King-Kette zum Anlass genommen, bei den örtlichen Lebensmittelüberwachungsbehörden nachzufragen, wie es um die Hygiene in der Gastronomie auch in unserer Region steht.

Das Ergebnis: Bei insgesamt 1094 Kontrollen im Jahr 2013 in Landkreis und Stadt Osnabrück zeigte sich, dass in 121 Fällen eine zweite Kontrolle nötig war. In 35 Fällen kamen die Kontrolleure sogar ein drittes Mal. Neun Betriebe wurden mit e

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Was ist das Kontrollbarometer?

Grundlage des Bewertungssystems sind die Regel- bzw. Routinekontrollen durch die Behörden der Lebensmittelüberwachung in den jeweiligen Bundesländern. Das Ergebnis der Kontrollen soll den Verbrauchern sowohl im überprüften Betrieb als auch über eine Quelle im Internet zugänglich gemacht werden. In Nordrhein-Westfalen werden bereits in einem Pilotprojekt die Kontrollergebnisse von Gastronomie-Betrieben in Duisburg und Bielefeld über die App „appetitlich“ veröffentlicht. Mittels Ampelfarben wird den Verbrauchern deutlich gemacht, ob das Unternehmen die Anforderungen erfüllt (grün), nur teilweise erfüllt (gelb) oder schwere Mängel aufweist (rot).

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN