Immer mehr schauen online fern Bitkom: Streaming verdrängt das klassische Fernsehen

Noch bleibt das klassische Fernsehen das meistgenutzte Medium in Europa. Archivfoto: Jörg Carstensen/dpaNoch bleibt das klassische Fernsehen das meistgenutzte Medium in Europa. Archivfoto: Jörg Carstensen/dpa

Osnabrück. Videostreaming verdrängt immer mehr das klassische Fernsehen. Laut einer repräsentativen Umfrage des Branchenverbandes Bitkom zum heutigen „Welttag des Fernsehens“ ersetzen ungefähr 13 Millionen Bundesbürger das klassische Fernsehen ganz oder teilweise durch Videostreaming.

Laut Studie nehmen rund 40 Millionen Deutsche legale Streaming-Angebote aus dem Internet wahr. Das sind mehr als 70 Prozent der Internetnutzer. Von denen schaue laut Bitkom fast jeder zweite Streaming-Nutzer (44 Prozent) weniger Fernsehen,

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Weltag des Fernsehens

Der Welttag des Fernsehens wurde am 17. Dezember 1996 von den Vereinten Nationen ins Leben gerufen und auf den 21. November datiert. In der UNO-Resolution 51/205 werden auf Seite 75 alle Mitgliedsstaaten dazu aufgerufen, „(...) den Welttag des Fernsehens zu begehen, indem sie den weltweiten Austausch von Fernsehprogrammen fördern, die sich unter anderem schwerpunktmäßig mit Fragen wie Frieden, Sicherheit, wirtschaftliche und soziale Entwicklung und Förderung des Kulturaustauschs befassen (...)“.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN