NOZ-Fotoblog Die besten Tipps für stimmungsvolle Weihnachtsmarktfotos


Osnabrück. Dampfender Glühwein, der Duft von gebrannten Mandeln und glänzende Kinderaugen: Der NOZ-Fotoblog gibt diese Woche zusammen mit den Fotografen von fotocommunity.de Tipps für gelungene Fotos auf dem Weihnachtsmarkt.

Liebe Fotofreunde,

Festliche Beleuchtung, geschmückte Büdchen, kandierte Äpfel und strahlende Kinderaugen: Adventszeit ist Weihachtsmarktzeit. Wie Sie die vorweihnachtliche Stimmung am besten zu Bild bringen, verraten Ihnen die Fotografen von fotocommunity.de .

•Damit Ihre Fototour über den Weihnachtsmarkt nicht zu anstrengend gerät, vermeiden Sie den Weihnachstmarktbesuch am Wochenende und verzichten Sie auf nicht-fotografierende Begleitung. Akkus liefern bei Kälte weniger Leistung: denken Sie an die Mitnahme eines Ersatzakkus, den Sie körpernah in der Hosentasche transportieren.

Mitmach-Aktion: Wir suchen die schönsten Fotos von den Weihnachtsmärkten

•Nicht sofort drauflos fotografieren: Verschaffen Sie sich einen Überblick über interessante Motive bei einem ersten Rundgang über den Markt. Wo befinden sich besonders schöne Details oder eine spezielle Lichtsituation? Wo eine interessante Perspektive oder eine typische Szene? Die Dame an der Zuckerwatte-Maschine, der Karussellbetreiber, die Auslagen der Standbetreiber: Bitten Sie immer um eine Fotoerlaubnis.

Weihnachtsmärkte 2014 in Osnabrück und Umgebung

•Los geht‘s: Das beste Licht für Ihre Weihnachtsmarktfotos erhaschen Sie zur sogenannten blauen Stunde: In den Minuten zwischen Sonnenuntergang und nächtlicher Dunkelheit erstrahlt der Himmel in einem tiefen Dunkelblau, das sich hervorragend für atmosphärische Fotos eignet.

Weihnachtsmarkt 2014 in Lingen, Meppen, Papenburg

•Auch wenn der Einsatz von Blitzlicht angesichts der schwierigen Lichtverhältnisse verlockend erscheint: verzichten Sie darauf. Der Charme von Weihnachtmärkten beruht auf ihrer Lichtstimmung, die mit Blitz nicht transportiert werden kann. Um Unschärfe zu vermeiden, nutzen Sie stattdessen ein Stativ oder legen die Kamera auf, zum Beispiel auf einem Stehtisch.

•Bringen Sie Spannung in Ihre Fotoserie, indem Sie neben Panoramen auch stimmungsvollen Details einfangen – wie zum Beispiel die Lichter, die sich in Christbaumkugeln spiegeln, den dampfenden Glühweinbecher oder das Tütchen gebrannter Mandeln.

•Weihnachtsmärkte sind ein Mekka für Taschendiebe: Achten Sie auf Ihre Fotoausrüstung und führen Sie Ihr Geld lose in der Fototasche anstatt in einem Portemonnaie mit sich, damit Sie sich ganz auf Ihre Fotos konzentrieren können.

Gut Licht!

Ihr NOZ-Fotoblog und fotocommunity.de

Weitere Tipps zur Fotografie finden Sie im NOZ-Fotoblog unter www.noz.de/fotografieren