Mit Vollstreckung gedroht Rundfunkgebühren: Schreiben irritiert Verbraucher

Mit einer Broschüre sollte über den ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice aufgeklärt werden. Jetzt sorgen Briefe für Verunsicherung beiden Verbrauchern. Foto: dpaMit einer Broschüre sollte über den ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice aufgeklärt werden. Jetzt sorgen Briefe für Verunsicherung beiden Verbrauchern. Foto: dpa

Osnabrück. Schreiben des „ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice“ verunsichern derzeit niedersächsische Verbraucher. Darin ist von einer verpflichtenden Zahlung des Rundfunkbeitrages und einer vereinbarten Ratenzahlung die Rede. Auch aus Osnabrück sind solche Fälle bekannt.

Alternativ wird in den Schreiben auf eine nicht eingehaltene Ratenzahlung und die sofortige Zahlung der Gesamtsumme hingewiesen. Kathrin Körber, Rechtsexpertin der Verbraucherzentrale Niedersachsen, rät, unbedingt auf die Schreiben zu reagi

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Rat von der Verbraucherzentrale:

Die Verbraucherzentrale Niedersachsen berät zum Rundfunkbeitrag anbieterunabhängig und kostenfrei: Persönlich in der Beratungsstelle Göttingen

Papendiek 24 – 26, 37073 Göttingen oder telefonisch unter (05 51) 29 34 148, montags, dienstags und freitags 10 bis 14 Uhr. Ansprechpartnerin ist Kathrin Körber. Schriftliche Anfragen an die oben stehende Adresse in Göttingen oder per E-Mail: rundfunkbeitrag@vzniedersachsen.de

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN