Die drei Sieger stehen fest Fotowettbewerb „Klick in die Vielfalt 2014“ beendet


Osnabrück. Die drei Gewinner des Fotowettbewerbes der UN-Dekade Biologische Vielfalt „Klick in die Vielfalt 2014 – mein Lieblingsplatz in der Natur“ stehen fest. Die drei Fotos, die das Thema am einfallsreichsten aufgegriffen haben, sind nun als Gewinner ausgezeichnet worden.

Es ist entschieden - die Gewinner des Fotowettbewerbes „Klick in die Vielfalt 2014“ stehen fest. Auf den über 400 eingereichten Bildern wurde das diesjährige Motto „Mein Lieblingsplatz in der Natur“ auf unterschiedlichste Art und Weise interpretiert: Reiter im Wattenmeer, ein Plätzchen im Wald, der Sonnenaufgang in den Bergen oder der heimische Garten. Die beiden Profifotografen und UN-Dekade-Botschafter Florian Möllers und Norbert Rosing wählten aus dieser bunten Fülle an Motiven ihre 30 Favoriten aus, die mit je 100 Euro prämiert worden sind.

Anschließend entschied sich die Fach-Jury der UN-Dekade für die drei Gewinnerfotos „Das Wattenmeer an der Nordsee“ von Carsten Riedl, „Sonnenaufgang an einem meiner Lieblingsplätze“ von Gero Sutmann und „Jane unterwegs, juhuuu!“ von Matthias Dutschek.

Fotowettbewerb „Mein Lieblingsplatz in der Natur“

Die drei Gewinnerbilder zeigen, wie unterschiedlich die Lieblingsplätze in der Natur aussehen können.

„Die Bedeutung der biologischen Vielfalt wird durch die Siegerbilder zum Thema besonders deutlich. Es gibt kaum einen Ort, an dem sich der Mensch so fallen lassen kann, wie in der freien Natur. Darum ist es auch so wichtig, die Vielfalt und Schönheit dieser Orte zu bewahren und zu schützen. Die Bilder zeigen, wie wunderbar und schützenswert unsere Umwelt ist“, erklärt der Profifotograf und UN-Dekade-Botschafter Norbert Rosing die Fotos.

Die drei Fotografen der Gewinnerbilder dürfen sich nun über ein zusätzliches Preisgeld von 500 Euro freuen.

Weitere Informationen zum Fotowettbewerb finden Sie hier: http://www.un-dekade-biologische-vielfalt.de/123artikel35645_2207.html