Lackrot soll krebserregend sein Ministerium zieht WM-Fanschminke aus dem Verkehr

Von dpa

Meine Nachrichten

Um das Thema Gut zu wissen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Viele Fans schminken ihre Gesichter zur WM mit spezieller Farbe. Nun wurden in neun von 14 Proben der Farbstoff Lackrot gefunden, der krebserregend sein soll. Foto/Archiv: dpaViele Fans schminken ihre Gesichter zur WM mit spezieller Farbe. Nun wurden in neun von 14 Proben der Farbstoff Lackrot gefunden, der krebserregend sein soll. Foto/Archiv: dpa

Stuttgart. Das Verbraucherschutzministerium in Baden-Württemberg hat während der Fußball-Weltmeisterschaft zahlreiche Fan-Schminkstifte aus dem Verkehr gezogen.

Die Untersuchungsämter des Landes hatten zuvor in 14 von 14 Proben der Kosmetikartikel in den Farben Schwarz-Rot-Gold verbotene oder nicht deklarierte Farbstoffe und Pigmente beanstandet, wie die Behörde am Mittwoch mitteilte.

Wegen Verstößen gegen die europäische Kosmetikverordnung dürfen sie nicht mehr verkauft werden. In neun von 14 Proben wurde der Farbstoff Lackrot gefunden, der im Verdacht steht, Krebs zu erregen. Welche Produkte genau betroffen sind und wo sie überall verkauft wurden, war zunächst unklar.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN