Ideen zum Nachbasteln Foodblog „Fräulein Klein“: Lebkuchentorte mit Biskuit

Meine Nachrichten

Um das Thema Gut zu wissen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Osnabrück. „Fräulein Klein“ heißt der Blog von Yvonne Bauer. Der sei übrigens viel weniger nach ihr selbst, als nach ihren beiden Töchtern benannt, berichtet die 38-Jährige aus der Nähe von Passau. Dennoch schrieben viele Blogleser sie nun als Frau Klein an.

Seit rund zwei Jahren berichtet Yvonne von Kuchen und Torten, Keksen, Drinks und herzhaften Speisen, die sie in ihrer Küche kreiert und dann für ihren Blog ablichtet.

Hinzu kommen viele Dekorationsideen, oft auch selbst gemacht mit Anleitungen für die Leser zum Nachbasteln. Im Callwey-Verlag hat Yvonne Bauer mittlerweile schon zwei Bücher veröffentlicht.

In „Die wunderbare Welt von Fräulein Klein“ und in „Weihnachten mit Fräulein Klein“ dreht sich alles um Rezepte und das schöne Leben.

Lebkuchentorte mit Gewürzkirschen und weißer Schokoladefür eine 15 -20 er Springform

Biskuit: 3 Eier (zimmerwarm), Prise Salz, 1 Pck. Vanillezucker, 80 gr. Zucker, 3 EL lauwarmes Wasser, 50 gr. Mehl, 50 gr. Speisestärke, 1 TL Backpulver, 50 gr. Mandeln, 1 TL Lebkuchengewürz

Zubereitung: Eier trennen. Eiweiß mit Prise Salz steif schlagen. Eigelb mit Vanillezucker und Zucker und 3 EL lauwarmem Wasser cremig schlagen. Mehl, Speisestärke, Backpulver, Mandeln und Lebkuchengewürz mischen und in die Eigelbmasse sieben. Eiweiß unterheben. Teig in die Springform füllen und ca. 30 Minuten bei 180 Grad backen. Je nach Springformgröße bzw. Höhe kann es sogar noch ein bisschen länger dauern, bis der Teig fertig gebacken ist. Deshalb am Besten mit einem Holzstäbchen testen, ob noch Teig daran kleben bleibt. Tortenboden abkühlen lassen!

Gewürzkirschen: 340 gr. Schattenmorellen, 1 Bio-Orange, 1 Zimtstange, 1/2 Vanilleschote, evtl. 1 TL Speisestärke

Zubereitung: Schattenmorellen abtropfen lassen. Schale von Orange schälen und Saft auspressen. Beides zu den abgetropften Schattenmorellen in einen Topf geben. Gemeinsam mit Zimtstange und Mark der Vanilleschote (und der Schote) aufkochen lassen und ca. 4 Minuten bei geringere Hitze köcheln lassen. Vanilleschote, Orangenschale und Zimtstange entfernen. Evtl. mit Speisestärke binden. Abkühlen lassen.

Zubereitung: Tortenboden in der Mitte waagrecht halbieren. Um den unteren Tortenboden einen Tortenring legen. Schattenmorellen darauf verteilen.

Die Creme zubereiten: 75 gr. weiße Schokolade, 200 gr. Sahne, 1 Pck. Vanillezucker, 125 gr. Mascarpone, 1 EL Zucker, Schokolade im Wasserbad schmelzen. Sahne mit Vanillezucker steif schlagen. Mascarpone mit 1 EL Zucker cremig rühren. Weiße Schokolade einrühren und Sahne unterheben. Alles auf den Kirschen (auf dem Tortenboden) verteilen und glatt streichen. Mit dem zweiten Tortenboden belegen.

Schokoladenfrosting: 100 gr. Zartbitterschokolade, 70 gr. Butter, 70 gr. Puderzucker, 2 EL Kakao, 125 gr. Mascarpone, 200 gr. Sahne, 1 Pck. Vanillezucker ,Zartbitterschokolade im heißen Wasserbad schmelzen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Butter mit Puderzucker, Kakao und Mascarpone cremig rühren. Schokolade einfließen lassen und verrühren. Sahne mit Vanillezucker steif schlagen. Unter die Schokoladencreme mischen. Alles zügig auf der Torte auftragen, denn die Masse wird schnell relativ fest!

Spekulatius-Orangen-Küchlein - für 10-12 Stück

Zutaten: 150 gr. Butter, 1/2 Vanilleschote, 80 gr. Zucker, 2 Eier, 1 Bio-Orange, 120 gr. Mehl, 1 TL Backpulver, 1 TL Spekulatiusgewürz, 50 gr. gemahlene Mandeln , 2 EL Milch

Zubereitung: Mark der Vanilleschote auskratzen. Butter mit dem Mark und dem Zucker Handrührgerät schaumig schlagen. Eier zugeben und weiter cremig rühren. Orange heiß abspülen. Schale abreiben und 1 TL zu dem Teig geben. Restliche Orange auspressen und den Saft, bis auf 1 EL (wird noch für den Guß benötigt) ebenfalls zum Teig geben und durchrühren. Mehl mit Backpulver, Spekulatiusgewürz und Mandeln mischen und unter den Teig heben. Zum Schluss die Milch zufügen und noch einmal durchrühren. Den Teig in eine gefettete Mini Guglhupfform oder Cannelleform geben.


Mit jeder Menge Leidenschaft und viel Liebe zum Detail widmen sich allein in Deutschland tausende Hobbyköche und Hobbybäcker ihrem ganz persönlichen Internetkochbuch. Foodblogs heißen diese Seiten, die man auch als virtuelle Koch- oder Backtagebücher umschreiben könnte. Lieblingsrezepte, Tischdekorationen, Küchenexperimente, Pannen und Erfolgserlebnisse zwischen Ofen und Herd - Foodblogs sind eine Fundgrube für Geschichten und leckere Ideen.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN