Umweltministerin Artenschutz: Svenja Schulze fordert „ehrgeizige“ Ziele

Von dpa

Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD).Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD).
Weronika Peneshko/dpa

Kunming. Die Teilnehmer einer UN-Konferenz beraten bis Freitag über ein neues Rahmenabkommen, um gegen das dramatische Aussterben der Arten vorzugehen. Biodiversität spielt dabei eine große Rolle.

Die deutsche Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) hat sich für ein „ehrgeiziges“ neues Rahmenabkommen zum globalen Kampf gegen das gefährliche Artensterben ausgesprochen. „Die Zeit läuft ab“, warnte die Ministerin am Dienstag in einer Rede

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN