Mehr Fälle als bei Biontech Impfdurchbrüche nach Johnson-&-Johnson-Spritze offenbar häufiger

Von dpa

Das Mittel von Johnson & Johnson sollen vor allem Senioren erhalten. Als einzige Einfachimpfung ist es aber auch für andere attraktiv.Das Mittel von Johnson & Johnson sollen vor allem Senioren erhalten. Als einzige Einfachimpfung ist es aber auch für andere attraktiv.
AFP/TOBIAS SCHWARZ

Berlin. Offenbar treten Impfdurchbrüche bei dem Impfstoff von Johnson & Johnson relativ häufiger auf als bei Biontech-Geimpften, teilt das RKI mit.

Experten und Behörden fallen vermehrte Impfdurchbrüche beim Impfstoff von Johnson-&-Johnson auf. Bislang erkrankten in 6106 Fällen Menschen trotz vollständigem Impfschutz durch das Mittel, schreibt das Robert Koch-Institut (RKI) in

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN