Corona-Neuinfektionen Forschung: Private Vorbilder wichtig gegen Impfmüdigkeit

Von dpa

Eine Notfallsanitäter der DLRG zieht an der Universität Potsdam einen Corona-Impfstoff in eine Spritze.Eine Notfallsanitäter der DLRG zieht an der Universität Potsdam einen Corona-Impfstoff in eine Spritze.
Fabian Sommer/dpa

Mannheim. Die Zahl der Impfungen sinkt, die Neuinfektionen nehmen zu. Die Politik warnt und wirbt, aber die Motivation zum Impftermin scheint gebremst. Was tun? Ein Forscherteam gibt Empfehlungen.

Im Ringen um steigende Impfzahlen könnte nach Forscheransicht das Verhalten der Nachbarschaft, des Fußballteams oder von Freunden ein Ansporn sein.Einer Studie zufolge entscheidet in der Pandemie weniger die eigene Persönlichkeit oder die g

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN