Raumfahrt Panne auf ISS: Russland nennt Software-Problem als Ursache

Von dpa

Nach achttägiger Reise ist das russische Forschungsmodul an der Internationalen Raumstation ISS angekommen.Nach achttägiger Reise ist das russische Forschungsmodul an der Internationalen Raumstation ISS angekommen.
Roscosmos Space Agency Press Service/dpa

Moskau. Es war ein großer Schreckmoment: Nach dem Andocken eines russischen Moduls an der ISS kommt es zu einem Zwischenfall, der die ganze Raumstation in Bewegung bringt. Kurz darauf gibt Russland Entwarnung.

Nach einer Panne an der Internationalen Raumstation ISS setzen Experten die Inbetriebnahme des neuen Weltraum-Labors „Nauka“ (Wissenschaft) fort.Alle ISS-Systeme - inklusive „Nauka“ - funktionierten wieder normal, sagte der Flugdirektor des

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN