Rohstoffe Schatz im Teich? - Kobalt aus Bergbaurückständen gewonnen

Von dpa

Eine Bohrplattform im Bergteich am Bollrich.Eine Bohrplattform im Bergteich am Bollrich.
picture alliance / dpa

Hannover. Die Nachfrage nach Kobalt steigt, denn der Rohstoff wird für die Batterien von Elektroautos benötigt. Jetzt wird das Verfahren der Biolaugung erprobt. Im Labor gibt es erste Erfolge.

Aus Bergbaurückständen im Harz lässt sich das für die Batterieproduktion wichtige Metall Kobalt gewinnen. Das haben Wissenschaftler der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) im Labor mit Hilfe von Proben aus dem Bergeteich

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN