Schutz mit mRNA-Impfstoffen Brauchen wir bald Booster-Impfungen? Neue Studie zweifelt das an

Von dpa

Mindestens ein halbes Jahr schützt die Impfung vor Corona. So viel wissen wir bereits. Nun gibt es Hinweise, dass der Schutz dauerhafter sein könnte, als befürchtet. (Symbolbild)Mindestens ein halbes Jahr schützt die Impfung vor Corona. So viel wissen wir bereits. Nun gibt es Hinweise, dass der Schutz dauerhafter sein könnte, als befürchtet. (Symbolbild)
AFP/CHANDAN KHANNA

St. Louis/Dortmund. Es ist eine Schlüsselfrage der Pandemie: Wie lange schützt die Impfung vor Covid-19? Eine Studie zeigt, dass das Immunsystem noch Monate nach der Biontech-Impfung Gedächtniszellen bildet. Experten werten das als gutes Zeichen.

Der Impfstoff von Biontech/Pfizer löst offenbar eine relativ langanhaltende starke Immunreaktion aus. US-Mediziner wiesen bei Geimpften noch drei Monate nach der zweiten Dosis sogenannte B-Gedächtniszellen des Immunsystems nach, wie sie im

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN