Arzt macht Hoffnung Corona-Patienten mit Cannabis behandelt: Das sind die Folgen

Das Cannabidiol der Cannabispflanze hatte eine entzündungshemmende Wirkung, sagen die Ärzte des Klinikums Klagenfurt.Das Cannabidiol der Cannabispflanze hatte eine entzündungshemmende Wirkung, sagen die Ärzte des Klinikums Klagenfurt.
Imago/ZUMA Wire/Brad Horrigan

Osnabrück. Ein spezielles Medikament gegen das Coronavirus gibt es noch nicht. Mediziner Rudolf Likar hat einen Versuch gewagt und Corona-Patienten Cannabidiol (CBD) gegeben. Im Interview verrät er die Ergebnisse.

Ärzte des Klinikums Klagenfurt in Österreich haben Covid-Patienten den Cannabis-Wirkstoff Cannabidiol (CBD) verabreicht. CBD hat keine berauschende Wirkung. Die Patienten waren schneller Covid-negativ als andere Corona-Patienten. Der V

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN