Laut Vergleichsportal Heizen im Homeoffice: Mit diesen Mehrkosten müssen Arbeitnehmer rechnen

Von dpa

Heizung an und Fenster auf? Das ist nicht zu empfehlen angesichts der ohnehin vermehrten Heizkosten im Homeoffice (Symbolbild).Heizung an und Fenster auf? Das ist nicht zu empfehlen angesichts der ohnehin vermehrten Heizkosten im Homeoffice (Symbolbild).
imago images/ Westend61

Heidelberg. Wer zu Hause arbeitet, will dabei nicht frieren. Das dürfte sich bei den Heizkosten deutlich bemerkbar machen.

Arbeit im Homeoffice kann die private Heizkostenrechnung nach oben treiben. Wer in den Wintermonaten statt ins Büro zu fahren komplett von zu Hause aus arbeitet, muss nach Berechnungen des Vergleichsportals Verivox mit einem um rund 4 Proze

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN