Corona-Hotspots Hamburger Forscher: Darum gibt es im Norden weniger Corona-Fälle

In Norddeutschland sind die Corona-Neuinfektionen niedriger als im Süden.In Norddeutschland sind die Corona-Neuinfektionen niedriger als im Süden.
dpa/Bodo Marks

Hamburg. Ein Blick auf die Landkarte zeigt: Im Norden gibt es weniger Corona-Hotspots als im Süden. Ein Hamburger Forscher liefert eine Erklärung.

Der Süden dunkelrot, im Norden bleiben einige Regionen noch hell: Für den Hamburger Gesundheitsökonomen Jonas Schreyögg ist die unterschiedliche Anzahl von Corona-Hotspots kein Zufall. dpa-infografik GmbH

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN