Winterschläfer unter Druck Klimawandel bringt Zeitplan der Tiere durcheinander

Im November bereiten sich viele Igel auf den Winterschlaf vor.Im November bereiten sich viele Igel auf den Winterschlaf vor.
dpa/Patrick Pleul

Osnabrück. Wer schläft, der hungert nicht. Diese Überlebensstrategie machen sich die Winterschläfer unter den Tieren in der nahrungsarmen Jahreszeit zu eigen. Um Hunger und Kälte zu entgehen, setzen sie ihre Lebensfunktionen auf Sparflamme. Der Klimawandel mit seinen steigenden Temperaturen aber bringt ihren Zeitplan immer öfter durcheinander.

Echte Winterschläfer sind zum Beispiel Igel, Fledermäuse, Siebenschläfer, Hamster und Murmeltiere. Mithilfe eines ausgeklügelten Energiesparprogramms können sie mehrere Monate von ihren Fettreserven leben. Dafür senken sie ihre Körpertemper

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN