Forscher schlagen Alarm Hitzewelle in der Antarktis

Von dpa

Ein Eisberg in der Antarktis vom chinesischen Eisbrecher „Xuelong 2“ aus gesehen. Foto: Liu Shiping/XinHua/dpaEin Eisberg in der Antarktis vom chinesischen Eisbrecher „Xuelong 2“ aus gesehen. Foto: Liu Shiping/XinHua/dpa
Liu Shiping/XinHua/dpa

Canberra. Auf der Antarktischen Halbinsel ist es zu warm. Experten haben eine Aneinanderreihung von mindestens drei Tagen mit extrem hohen Temperaturen gemessen und befürchten drastische Auswirkungen.

Außergewöhnliche Wärme in der Antarktis hat Forscher aus Australien Alarm schlagen lassen. Angesichts einer erstmals an der Casey Forschungsstation in der Ostantarktis gemessen Hitzewelle, warnten die Experten vor drastischen Schäden für di

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN