Neuer Podcast “ende gut.” Der letzte Abschied in Zeiten von Corona: Worauf muss man jetzt achten?

Von Anna Scholz

In ihrem Podcast "ende gut." sprechen die Moderatorinnen Evgeniya Polo und Victoria Dietrich (v.l.) über alles, was rund um das Lebensende auf uns zukommt." Foto: Oliver VonbergIn ihrem Podcast "ende gut." sprechen die Moderatorinnen Evgeniya Polo und Victoria Dietrich (v.l.) über alles, was rund um das Lebensende auf uns zukommt." Foto: Oliver Vonberg
Oliver Vonberg

Hamburg. Im neuen Podcast “ende gut.” geht es um alles, was rund um das Lebensende auf uns zukommt. Mitten in der Coronavirus-Krise widmet sich die erste Folge dem Thema, was die Angst vor dieser Krankheit mit uns Menschen macht – und was gilt es jetzt, bei Bestattungen zu beachten?

Wie tröstet man richtig? Was muss ich bei der Organisation einer Bestattung alles beachten? Trauern Männer anders als Frauen? Und wie erklärt man eigentlich Kindern, was sterben ist? Im neuen Podcast "ende gut." werden alle diese Fragen beantwortet – und noch viele mehr.  

Moderiert wird der Podcast von Evgeniya Polo und Victoria Dietrich, den Gründerinnen von Emmora. Die beiden jungen Frauen beschäftigen sich beruflich mit dem Lebensende und möchten ihre Expertise nun dafür nutzen, Angehörige mit hilfreichen Informationen und emotionalem Beistand in Zeiten von Trauer zu unterstützen.

In der ersten Folge greifen sie das Thema Corona auf. Sie sprechen mit der Soziologin Susanne Scheerer darüber, was die Angst vor der Krankheit mit den Menschen macht, wie man mit der Isolation gut umgeht und wie man Kinder über Corona aufklärt, ohne sie in Panik zu versetzen.

Außerdem geht es um das Thema Bestattungen in Zeiten von Corona: Welche neuen Regeln greifen und wie lange lassen sich Trauerfeiern aufschieben?



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN