Problem in Familien, nicht im Job Einkommensstudie: Frauen holen auf – werden aber weiter ausgebremst

Haushalt und Kinderbetreuung bleibt in Deutschland immer noch meistens an den Müttern hängen. Das geht zulasten ihres Einkommens und Alterssicherung. Symbolfoto: ColourboxHaushalt und Kinderbetreuung bleibt in Deutschland immer noch meistens an den Müttern hängen. Das geht zulasten ihres Einkommens und Alterssicherung. Symbolfoto: Colourbox
(Symbolbild) Colourbox

Düsseldorf. Dass Frauen in Deutschland häufig immer noch weniger verdienen als Männer liegt auch an der unterschiedlichen Aufgabenverteilung in den Familien. Einer WSI-Studie nach gibt es ein deutliches Ungleichgewicht bei unbezahlter Sorgearbeit wie Pflege oder Kinderbetreuung.

Aufholjagd mit Hindernissen: Frauen haben in den vergangenen Jahren beruflich zu Männern aufgeschlossen – trotzdem ist die durchschnittliche soziale Situation von Frauen oft noch immer schlechter. Das geht aus dem aktuellen Bericht zum

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN