In der Ostsee Kegelrobben erobern Küstengewässer zurück

Von dpa

Linda Westphal, Meeresbiologin am Deutschen Meeresmuseum,zeigt eine Broschüre zur Rückkehr der Kegelrobben in der Ostsee. Foto: Stefan Sauer/dpaLinda Westphal, Meeresbiologin am Deutschen Meeresmuseum,zeigt eine Broschüre zur Rückkehr der Kegelrobben in der Ostsee. Foto: Stefan Sauer/dpa

Stralsund. Das größte freilebende Säugetier in Deutschland ist die Kegelrobbe. Sie galt als ausgerottet, nachdem 1920 das letzte Exemplar in deutschen Gewässern erlegt wurde. Jetzt erobern sich die Robben die Küste zurück.

In der Ostsee sind die Kegelrobben zurück. Mit mehr als 38.000 gezählten Tieren ist der Bestand inzwischen wieder etwa halb so groß wie noch im 19. Jahrhundert. Weil die Meeressäuger Fisch fressen, wurden sie hartnäckig bejagt - vor 100 Jah

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN