Wichtige Fragen und Antworten Neue Regeln beim Online-Banking und Shoppen im Internet

Das Bezahlen beim Einkaufen im Internet soll sicherer werden. Nicht nur Verbraucher, auch Kreditinstitute und Online-Händler müssen sich rechtzeitig darauf einstellen. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpaDas Bezahlen beim Einkaufen im Internet soll sicherer werden. Nicht nur Verbraucher, auch Kreditinstitute und Online-Händler müssen sich rechtzeitig darauf einstellen. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa
Monika Skolimowska

Osnabrück. Ab dem 14. September 2019 müssen sich Verbraucher beim Online-Banking und Shoppen im Internet auf neue und kompliziertere Regeln einstellen. Hintergrund ist die neue EU-Zahlungsdienstrichtlinie PSD2, die für mehr Sicherheit sorgen soll. Marktteilnehmer fordern mehr Zeit für die Umstellung. Für einen Teilaspekt hat die Finanzaufsicht der Finanzbranche jetzt offenbar eine Fristverlängerung gewährt. Wir beantworten die wichtigsten Fragen:

Was verbirgt sich hinter dem Kürzel PSD2? Die zweite Zahlungsdienstrichtlinie (PSD2) wurde im Oktober 2015 beschlossen und im Januar 2018 in deutsches Recht umgesetzt. Am 14. September läuft die 18-monatige Umsetzungsfrist eigentlich ab. N

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN