Social Media, #FridaysForFuture und Co. Unpolitisch und angepasst: Wie rebellisch sind Jugendliche heutzutage?

Von

Selbstinszenierung statt Protest? Jugendliche unterscheiden sich heute zumindest in der Art und Weise für die eigenen Rechte einzustehen. Foto: Jörg Carstensen/dpaSelbstinszenierung statt Protest? Jugendliche unterscheiden sich heute zumindest in der Art und Weise für die eigenen Rechte einzustehen. Foto: Jörg Carstensen/dpa
dpa/Jörg Carstensen

Osnabrück. Halbstarke, Hippies, Hausbesetzer: Politischer Protest war jahrelang geprägt durch gesellschaftliche und existenzielle Fragen. Etwa in den 70ern, als Studenten auf die Straße gingen, um gegen die Wohnungsnot zu demonstrieren. Mittlerweile hat sich die Gesellschaft gewandelt, und mir ihr das Engagement der Jugendlichen. Sind Teenager heutzutage unpolitischer als früher?

Noch nie seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs ist die Jugend in Deutschland so wenig rebellisch gewesen wie heute. Das belegt die jüngste Studie des Sinus-Instituts aus dem Jahr 2016, das Jugendliche dazu befragt hatte, wie sie ihren Alltag

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN