Mögliche Verunreinigungen Bei Lidl verkauft: Hersteller ruft Gouda-Reibekäse zurück

Meine Nachrichten

Um das Thema Gut zu wissen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der niederländische Hersteller Delicateur ruft den geriebenen Käse "Milbona Gouda jung" zurück. Foto: dpa/LVBMDer niederländische Hersteller Delicateur ruft den geriebenen Käse "Milbona Gouda jung" zurück. Foto: dpa/LVBM

Hamburg. Der niederländische Hersteller Delicateur ruft Reibekäse "Milbona Gouda jung" wegen möglicher Verunreinigungen zurück. Der Käse ist auch in Niedersachsen verkauft worden.

Der niederländische Hersteller Delicateur ruft den Reibekäse "Milbona Gouda jung" zurück. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass in dem betroffenen Produkt Kunststofffremdkörper enthalten sind, heißt es in einer Mitteilung vom Mittwoch. Betroffen sind die Produkte mit den folgenden Eigenschaften:

  • Mindesthaltbarkeitsdatum 21.04.2019 
  • Identitätskennzeichen NL Z 0507 i EG
  • Losnummer 8347 9953 8051 0201 90121 und 
  • Losnummer 8347 9953 8051 0211 90121.
Um diesen Käse geht es. Foto: lebensmittelwarnung.de

Geld zurück auch ohne Kassenbon

Den Käse hat Lidl in den Bundesländern Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, und Rheinland-Pfalz verkauft. Lidl  hat das betroffene Produkt bereits aus dem Verkauf genommen. Kunden, die eine verdächtige Packung gekauft haben, können den Reibekäse in allen Lidl-Filialen zurückgegeben und bekommen den Kaufpreis erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons. 

Andere bei Lidl verkaufte Produkte des Herstellers Delicateur sowie geriebener Käse anderer Hersteller sind von dem Rückruf nicht betroffen. (Weiterlesen: Milch kleckerfrei einschenken - so geht's)


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN