zuletzt aktualisiert vor

Was viele nicht wissen Winterreifenpflicht 2018: Fahrer und Halter droht Bußgeld

Von Waltraud Messmann (wam)

 Auch wenn es zur Zeit noch nicht danach aussieht. Schon bald könnte der Wechsel zu Winterreifen fällig sein. Foto:Imago/EibnerAuch wenn es zur Zeit noch nicht danach aussieht. Schon bald könnte der Wechsel zu Winterreifen fällig sein. Foto:Imago/Eibner
imago stock&people

Osnabrück. Osnabrück. Bei Verstößen gegen die Winterreifenpflicht kann der Gesetzgeber sogar doppelt zur Kasse bitten: Wenn Halter und Fahrer nicht identisch sind, muss nicht nur der Fahrer, sondern auch der Fahrzeughalter ein Bußgeld zahlen. Diese und andere Regelungen sind bereits 2017 in Kraft getreten. Wie eine Umfrage zeigt, sind sie aber vielen Autofahrern nicht bekannt.

So haben drei Viertel der Befragten (73 Prozent) einer von dem Marktforschungsinstitut Insa –Consuler durchgeführten Untersuchung von dem doppelten Bußgeld bei Verstößen gegen die Winterreifenpflicht noch nicht gehört. Und nur jeder Zehnt

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Mietauto

Viele Autovermieter bieten Winterreifen als Zusatzausrüstung an. Autovermietungen sind verpflichtet, ein Fahrzeug zur Verfügung zu stellen, das verkehrssicher und fahrbereit ist. Das ist nicht der Fall, wenn sie bei winterlichen Straßenverhältnissen ein Fahrzeug mit Sommerreifen vermieten.Der ADAC rät,  um Streit zu vermeiden,  schon bei der Reservierung abzuklären, ob ein Fahrzeug mit Winterreifen zur Verfügung gestellt werden kann. Häufig verlangen die Autovermieter für Winterreifen ein zusätzliches Entgelt. Rechtlich gesehen gibt es aufgrund der Vertragsfreiheit keine Möglichkeit den Vermieter zu verpflichten, die Winterreifenausrüstung kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wird das Fahrzeug bei Anmietung mit Winterreifen ausgehändigt, ohne dass diese ausdrücklich bestellt wurden oder der Mieter zuvor darauf hingewiesen wurde, so dürfen keine zusätzlichen Kosten für die Winterbereifung verlangt werden. Quelle:ADAC

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN