Geringe Keimbelastung Französischer Hersteller ruft Schafs-Ziegen-Käse zurück

Von dpa

Ein bestimmter Käse aus Frankreich enthält eine geringe Menge an Keimen. Symbolfoto: imago/Anka Agency InternationalEin bestimmter Käse aus Frankreich enthält eine geringe Menge an Keimen. Symbolfoto: imago/Anka Agency International

München/Braunschweig. Wegen möglicher Gesundheitsgefahren ruft eine französische Käserei das Produkt Capitoul Mix Schaf/Ziege zurück.

Die französische Firma Les Fromageries Occitanes hat den Käse Capitoul Mix Schaf/Ziege wegen möglicher Gesundheitsgefahren zurückgerufen. Dies teilte das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit in Braunschweig am Freitag mit. 

Nach Angaben des Unternehmens wurde das Produkt mit dem Identitätskennzeichen "FR 31.582.001 CE" aus den beiden Chargen 2018115126 und 2018116127 (Mindesthaltbarkeitsdatum 25. und 26. Juli 2018) in den Bundesländern Bayern, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Schleswig-Holstein vertrieben.

Die Firma Les Fromageries Occitanes ruft ein Käseprodukt zurück. Foto: Bundesamt für Lebensmittelsicherheit

Bei dem Produkt sei der Keim Listeria monocytogenes in sehr geringen, im gesetzlichen Rahmen liegenden Konzentrationen nachgewiesen worden, hieß es. Trotzdem sollten gerade Risikogruppen wie Schwangere oder ältere Personen vorsorglich auf den Verzehr dieses Käses verzichten. Käufer könnten das Produkt im Geschäft zurückgeben.

Weiterlesen: Immer mehr Produktwarnungen: Warum es so viele Rückrufe gibt


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN