Angebot auf Vergleichsportalen 1000 Euro leihen, 972 Euro zahlen – wie rentiert sich das für Anbieter?

Meine Nachrichten

Um das Thema Gut zu wissen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Zwei Vergleichsportale unterbieten sich derzeit mit günstigen Zinsen für Kredite. Demnach würde jemand nur 972 Euro zurückzahlen müssen, nachdem er sich 1000 Euro geliehen hat. Wie rentiert sich das für die Anbieter? Foto: dpaZwei Vergleichsportale unterbieten sich derzeit mit günstigen Zinsen für Kredite. Demnach würde jemand nur 972 Euro zurückzahlen müssen, nachdem er sich 1000 Euro geliehen hat. Wie rentiert sich das für die Anbieter? Foto: dpa

AFP/dpa/lod Berlin. Zwei Vergleichsportale unterbieten sich derzeit mit günstigen Zinsen für Kredite. Demnach würde jemand nur 972 Euro zurückzahlen müssen, nachdem er sich 1000 Euro geliehen hat. Wie rentiert sich das für die Anbieter?

Der Preiskampf bei Ratenkrediten zieht die Zinsen noch tiefer in den negativen Bereich. Nachdem das Vergleichsportal Check24 im Februar einen Kredit mit einem effektiven Jahreszins von minus 1,5 Prozent bewarb, senkte Konkurrent Smava den Zinssatz bei seinem Vorzeigeprodukt auf minus 3,0 Prozent. Mittlerweile bieten beide Portale einen Zinssatz von minus fünf Prozent an.

Allerdings ist die Kreditsumme in beiden Fällen auf 1000 Euro begrenzt und nur Verbraucher mit guter oder sehr guter Bonität können den Kredit in Anspruch nehmen. Sie müssen am Ende dank Negativzinsen weniger Geld zurückzahlen, als sie aufgenommen haben.

Die Vergleichsportale nutzen die Negativzinsen als Lockmittel für neue Kunden. Der Markt ist heiß umkämpft, so hat die Commerzbank den Ratenkredit zu einem Kerngeschäft ausgerufen. Mit dem geborgten Geld können Verbraucher alltägliche Anschaffungen tätigen wie einen Fernseher oder ein Sofa.

Smava Vorreiter bei Negativverzinsung

„Noch nie zuvor haben Kreditnehmer so stark von der Niedrigzinsphase und dem Wettbewerb profitiert“, sagte Smava-Chef Alexander Artopé in Berlin. Sein Haus hatte im Sommer 2017 den ersten Negativzins-Kredit auf den Markt gebracht und ihn im Frühjahr neu aufgelegt – ursprünglich mit einem effektiven Zinssatz von minus 0,4 Prozent.

Die Kredite unterscheiden sich jedoch nicht nur in ihrem Zinssatz, sondern auch in weiteren Konditionen wie der Laufzeit. Smava wirbt damit, dass Kunden nach 36 Monaten von den geliehenen 1000 Euro rund 923 Euro zurückzahlen müssten. Check24 kommt auf eine Summe von knapp 972 Euro nach zwölf Monaten.

Beide Angebote sind zeitlich befristet und laufen Ende beziehungsweise Mitte März aus. Der eigentliche Kredit kommt dabei von Partnerbanken. Über den Schritt von Check24 hatte zuerst der Branchendienst „Finanz-Szene.de“ berichtet.

Kostbare Kundendaten

Den Konditionen nach verschenken die Anbieter also Geld an die Kunden. Für die Portale rentiert sich das jedoch, weil sie die Kundendaten der Antragsteller sammeln und sie an andere Kreditinstitute verkaufen können. Um den Kredit zu beantragen, müssen Kunden ihre Anschrift, ihren Geburtstag und Berufstätigkeit preisgeben. Überdies müssen sie sich meist über ein Video-Ident-Verfahren identifizieren, samt Angabe der Kontoinformationen. Stimmt der Kunde der Nutzung seiner Daten zu, dürfen die Kreditgeber seine persönlichen Kontodaten einsehen, wodurch sie viel über die Konsumgewohnheiten des Kunden erfahren können. Auch diese Daten haben aus Marketinggründen monetären Wert.

Verbraucherschützer raten generell dazu, vor einer Kreditaufnahme gründlich zu überprüfen, ob die Anschaffung unbedingt nötig ist oder ob sich eine günstigere Alternative finden lässt. Auch Filialbanken böten Kredite mit günstigen Zinsen an. Laut Bundesbank zahlten Verbraucher im vergangenen Dezember im Schnitt 5,4 Prozent effektiven Jahreszins.

Weiterlesen: Finanztipp – Vorsicht beim Ratenkredit


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN