Verstoß gegen den Datenschutz Mit Dashcam Unfallflucht gefilmt: Bußgeld für Autofahrerin

Dashcams zeichnen das Verkehrsgeschehen auf und können bei Unfällen als Beweismittel dienen – was praktisch klingt, ist in Deutschland trotzdem verboten. Foto: imago/Jochen TackDashcams zeichnen das Verkehrsgeschehen auf und können bei Unfällen als Beweismittel dienen – was praktisch klingt, ist in Deutschland trotzdem verboten. Foto: imago/Jochen Tack

München. Um einen Fall von Unfallflucht anzuzeigen, ist eine Frau in München zur Polizei gegangen – und hat selbst ein Bußgeld kassiert. Denn als Beweismittel hatte sie die Aufnahmen zweier Dashcams dabei. Und deren Einsatz zur privaten Verkehrsüberwachung ist in Deutschland verboten.

Was war geschehen? Die Frau hatte ihr Fahrzeug ordnungsgemäß auf einem Parkplatz am Fahrbahnrand geparkt, wie es in einer Pressemitteilung der „Deutschen Anwaltshotline“ heißt. Während das Auto dort stand, liefen Kameras, die an der Windsch

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Amtsgericht München, Aktenzeichen 1112 OWi 300 Js 121012/17

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN