Europa-League-Viertelfinale Schalke-Gegner Ajax: Niederländische Talentschmiede

Von Malte Goltsche


Osnabrück. Seit jeher wird bei Ajax Amsterdam die Talentförderung groß geschrieben. Die vereinseigenen Talente haben den niederländischen Rekordmeister in dieser Saison ins Viertelfinale der Europa League geschossen.

Mit Ajax Amsterdam wurde Schalke 04 ein spannender und zugleich schlagbarer Gegner zugelost. Nach dem Scheitern in der Champions-League-Qualifikation spielte Ajax eine starke Gruppenphase, hatte in den K.o.-Spielen Probleme, setzte sich aber jeweils knapp durch. Reicht es auch noch gegen Schalke?

Der Weg ins Viertelfinale:

Ajax Amsterdam scheiterte in der letzten Qualfikationsrunde zur Champions League an FK Rostov und musste sich so mit der Europa League begnügen. Die Gruppenphase gestalteten die Niederländer dann souverän. In der Gruppe G standen trotz starker Gegner (Celta Vigo, Standart Lüttich und Panatinaikos Athen) 14 Punkte und der Gruppensieg zu Buche. In nachfolgenden Runden gab es knappe Erfolge gegen Legia Warschau (0:0, 1:0) und den FC Kopenhagen (1:2, 2:0).

Die Mannschaft:

Traditionell spielen Talente und junge Spieler bei Ajax Amsterdam eine große Rolle. Auffällig ist das vor allem beim Blick auf die Offensivabteilung des Teams: kein Stürmer ist über 21 Jahre. Seinen Durchbruch feiert in dieser Saison der Däne Kasper Dolberg. Der 19-Jährige ist mit 13 Liga-Treffern Toptorschütze der Mannschaft. Im klassisch-niederländischen 4-3-3-System ziehen Kapitän Davy Klaassen und Hakim Ziyech die Fäden. Trainer ist seit 2015 Peter Bosz.

Die Lage in der Liga:

Nach dem 2. Rang in der vergangenen Saison sieht es in diesem Jahr ähnlich aus: mit 62 Punkten nach 26 Spieltagen steht Ajax auf dem 2. Platz der Eredivisie hinter Tabellenführer Feyenoord Rotterdam. Obwohl Ajax erst zweimal verloren hat, muss bei vier Punkten Rückstand bereits auf einen Ausrutscher der Konkurrenz gehofft werden, um noch eine Chance auf den Titel zu haben.

Historie:

Ajax Amsterdam ist niederländischer Rekordmeister. Ganze 51 nationale Titel (33 Meisterschaften, 18 Pokalsiege) stehen auf dem Konto der Rot-Weißen. International hatte Ajax seiner erfolgreichste Zeit in der 1970er Jahren, als das Team um Johan Cruyff den Europapokal der Landesmeister drei Mal in Folge gewinnen konnte. Ein weiter Champions-League-Sieg (1995), ein Erfolg im Europapokal der Pokalsieger (1987) und ein Uefa-Cup-Sieg im Jahr 1992 machen Ajax zum mit Abstand erfolgreichsten niederländischen Fußballklub. Viele der niederländischen Topstars der Geschichte haben das Trikot von Ajax getragen: Johan Cruyff und Johan Neeskens in der 1970er Jahren, Edwin Van der Saar und Edgar Davids in den 1990er Jahren und Spieler wie Rafael Van der Vaart, Wesley Sneijder und der Schalke-Profi Klaas-Jan Huntelaar in diesem Jahrtausend. Auch Stars wie Zlatan Ibrahimovic und Luis Suarez machten bei Ajax auf sich aufmerksam.

Bilanz gegen Schalke/deutsche Klubs:

Gegen deutsche Vereine bestritt Ajax bislang 14 K.o-Duelle. Davon gewannen die Niederländer ganze elf, drei Mal durften die deutschen Gegner jubeln. Das Finale im Europapokal der Pokalsieger 1987 gegen den VfB Leipzig (1:0) besiegelte den vierten internationalen Titel des Klubs.

Gegen Schalke 04 ist Ajax Amsterdam in einem Pflichtspiel noch nie angetreten.


0 Kommentare