Welches Ergebnis brauchen die Bayern im Rückspiel? Bayern München muss in Madrid mindestens zwei Tore schießen


spo München. Um nach dem 1:2 im Halbfinal-Hinspiel der Champions League gegen Real Madrid doch noch den Sprung ins Endspiel der Königsklasse zu schaffen, muss der FC Bayern München mindestens zwei Tore im legendären Estadio Bernabeu erzielen. Der deutsche Rekordmeister muss auf jeden Fall gewinnen – aber nicht jedes positive Resultat reicht zum Weiterkommen. Haben die Bayern überhaupt schon mal bei Real gewonnen?

Das Rückspiel des Halbfinales der Champions League 2017/18 findet am 26. Mai in Kiew statt. Um dabei zu sein, müssen die Münchener Bayern nach dem 1:2 im Hinspiel am Dienstag (1. Mai, 20.45 Uhr) unbedingt gewinnen und dabei mindestens zwei Tore schießen.

Ein 1:0 würde nicht ausreichen, da dann bei einem Gleichstand von 2:2 die höhere Zahl an auswärts erzielten Treffern den Ausschlag für die Spanier geben würde. Sollten die Münchener 2:1 gewinnen und damit das Resultat aus dem Hinspiel umkehren, würde die Entscheidung in einer Verlängerung über 2 x 15 Minuten oder – bei einem Unentschieden nach 120 Minuten – im Elfmeterschießen fallen. Alle anderen Sieg-Ergebnisse auch mit nur einem Tor Differenz wäre das Ticket nach Kiew.

Am Dienstag (1. Mai, 20.45 Uhr, live im ZDF) treten die Bayern zum 13. Mal in Madrid an. Zweimal hat der deutsche Rekordmeister im legendären Bernabeu-Stadion gewonnen: Auf den Tag genau 17 Jahre zuvor gelang im Halbfinal-Hinspiel ein 1:0-Erfolg. Das Team von Trainer Ottmar Hitzfeld siegte dank eines Treffers von Giovane Elber (55. Minute) mit 1:0. Durch ein 2:1 im Rückspiel zogen die Bayern ins Finale ein, wo sie die wertvollste Trophäe des europäischen Clubfussballs im Elfmeterschießen gegen den FC Valencia eroberten.

Der erste Triumph bei Real datiert vom 29. Februar 2000. Damals war der Modus der Champions League anders als heute: Auf die Gruppenphase folgte eine Zwischenrunde, erst danach begann mit dem Viertelfinale die K.o.-Phase. Die Bayern siegten damals mit 4:2. Nach 24 Minuten führten sie durch Tore von Mehmet Scholl und Stefan Effenberg mit 2:0, nach dem Anschlusstor von Sanchez legten sie durch Thorsten Fink noch vor der Pause nach. Nach dem Wechsel verkürzte Raul, ehe Paulo Sergio mit dem 4:2 die Partie entschied.

Auch im Rückspiel setzten sich die Bayern (mit 4:1) durch, beide Teams erreichten das Viertelfinale und sahen sich im Halbfinale wieder. Dort behauptete sich Real: dem 2:0 in Bernabeu folgte eine 1:2-Niederlage in München. Das spanische Finale gewannen die Madrilenen mit 2:0 gegen den FC Valencia.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN