Fussball-Talks unter der Lupe: Wontorra – Der Fussball-Talk Salzburgs Marco Rose – ein Außenseiter-Tipp als Bayern-Trainer

Von Fabian Pieper

Meine Nachrichten

Um das Thema Fussball Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Geheimtipp als Trainer des FC Bayern München? Marco Rose von RB Salzburg wurde in Jörg Wontorras Fußball-Talk auf Sky genannt. So jubelte Rose nach dem Erfolg in der Europa League gegen Borussia Dortmund mit seinen Spielern. Foto: imago/GEPA picturesGeheimtipp als Trainer des FC Bayern München? Marco Rose von RB Salzburg wurde in Jörg Wontorras Fußball-Talk auf Sky genannt. So jubelte Rose nach dem Erfolg in der Europa League gegen Borussia Dortmund mit seinen Spielern. Foto: imago/GEPA pictures

Osnabrück. Einen Tag nach der 0:6-Klatsche der Dortmunder Borussia beim FC Bayern dominierte die Situation beider Vereine die Medienlandschaft. Bei „Wontorra – der Fußball-Talk“ im Pay-TV-Sender Sky stand vor allem die zukünftige Ausrichtung beider Vereine im Blickpunkt. Zudem kam noch der Schalker Höhenflug unter die Lupe der Experten.

Moderator Jörg Wontorra konnte dabei auf die Expertise folgender Gäste vertrauen: Edmund Stoiber (Aufsichtsratmitglied beim FC Bayern), Henning Feindt (SportBILD), Freddie Röckenhaus (Süddeutsche Zeitung), Sky-Kommentator Hansi Küpper sowie Ex-Bayern-Spieler Dietmar Hamann.

Dietmar Hamann: Videobeweis auf dem Rücken der Fans

Im Rückblick auf das Dortmunder Debakel in München stand zunächst einmal mehr der Videobeweis im Fokus der Betrachtungen, da gleich mehrere strittige Szenen die Kantersieg der Bayern begünstigt hatten. Hansi Küpper positionierte sich eindeutig gegen die aktuelle Handhabung: „Der Videobeweis hat in unfassbar viele Szenen eine Willkür reingebracht!“, was Dietmar Hamann ergänzte: „Die ganze Problematik wird auf dem Rücken der Fans ausgetragen!“

Stoiber ist für eine Vertragsverlängerung mit Ribery und Robben

Nach einem Abstecher zur anstehenden Kaderplanung beim FC Bayern (Stoiber: „Wenn der Vorstand vorschlägt, dass wir mit Robben und Ribéry verlängern wollen, dann bin ich der Erste, der die Hand hebt.“) und dem BVB (Hamann: „Mit dieser Mannschaft wird es schwer, sich die nächsten Jahr oben festzusetzen, sie macht keinen hungrigen Eindruck.“) kam die Trainerfrage bei beiden Vereinen auf Tisch.

Außenseiter-Tipp als Bayern-Trainer: Marco Rose aus Salzburg

Zu Dortmunds Peter Stöger ist man sich einig: Eine Verlängerung wird es nicht geben. Problem für Dortmund: Aktuell sucht auch Branchenprimus FC Bayern noch einen geeigneten Trainer, sodass der BVB bei den großen Namen eher zweite Wahl wäre. Für Küpper ist übrigens der bislang noch nicht gehandelte Red Bull Salzburg-Trainer Marco Rose ein aussichtsreicher Kandidat für die Münchner.

Schalkes Daniel Caligiuri: Da war kein Schimpfwort von Christian Streich

Im Anschluss wird Schalke 04-Spieler Daniel Caligiuri ins Studio zugeschaltet, da nun die Partie zwischen Schalke und Freiburg (2:0) im Fokus steht. Zur Gesamtsituation beim FC Schalke, der sechs Siege in Folge einfuhr, sagte Caligiuri: „Wir sind sehr effektiv; hinten stehen wir kompakt. Wir sind auf einem guten Weg.“ Zudem wolle er kein Schimpfwort des SCF-Trainers Christian Streich in Richtung des Schiedsrichters Tobias Stieler gehört haben, nachdem dieser Nils Petersen mit Gelb-Rot vom Platz geschickt hatte. Streich erfährt zunächst Rückendeckung durch Hamann, doch Küpper sieht das anders: „Das geht nicht!“

„Die Dortmunder hätten gern so eine Krise wie der FC Bayern“

Gegen Ende noch einmal die Bayern: Die Meinungsverschiedenheiten zwischen Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß schaden dem FCB, so sieht das zumindest Henning Feindt: „Der kleinste gemeinsame Nenner kann nicht der Anspruch des FC Bayern sein.“ Durch diese Führungskrise sei dem Verein Thomas Tuchel als Heynckes-Nachfolger durch die Lappen gegangen. Freddie Röckenhaus dazu: „Ich glaube, die Dortmunder hätten gerne so eine Krise wie der FC Bayern.“ Den Abschluss bildete eine Einschätzung zur 50+1-Regel, bei der sich Dietmar Hamann als „Opinion Leader“ für eine Beibehaltung hervortat: „Die Fankultur ist ein Gut, das wir uns unbedingt erhalten sollten!“


Wontorra – der Fußball-Talk:

Jeden Sonntag ab 10.45 Uhr auf Sky Sport News HD (frei empfangbar) und im Live-Stream auf sport.sky.de. Moderation: Jörg Wontorra.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN