iOS 11: Download ab heute iOS 11: Sieben neue Funktionen für iPhone und iPad

iOS 11 erscheint an diesem Dienstag als kostenloser Download für iPhone, iPad und iPod Touch. Sieben der besten Neuerungen von iOS 11 im Überblick. Foto: AppleiOS 11 erscheint an diesem Dienstag als kostenloser Download für iPhone, iPad und iPod Touch. Sieben der besten Neuerungen von iOS 11 im Überblick. Foto: Apple

Osnabrück. iOS 11 erscheint an diesem Dienstag als kostenloser Download für iPhone, iPad und iPod Touch. Sieben der besten Neuerungen von iOS 11 im Überblick.

iOS 11: Mit Ordnern zum PC-Ersatz

Ordner in iOS – was Nutzer von Windows-PCs kennen, kommt nun auch auf iPhone und iPad. Anwender schieben mit iOS 11 Dateien zwischen Diensten wie iCloud oder Dropbox hin und her, außerdem werden der Schreibtisch und persönliche Ordner zwischen iOS-Geräten und dem Mac synchronisiert. Besonders das iPad macht dadurch einen großen Schritt hin zum PC-Ersatz. (Im Test: So viel PC steckt im iPad Pro 10,5)

Mehr Kontrolle über das Kontrollzentrum in iOS 11

In iOS 11 wurde das Kontrollzentrum komplett überarbeitet. Zum einen bietet es mehr Übersicht, zum anderen passen Nutzer das Kontrollzentrum in den Einstellungen > Kontrollzentrum an ihre Wünsche an und bestimmen so, welche Schnellzugriffe dort zu finden sind.

Appstore in iOS 11: Mehr Infos, Spiele getrennt

iOS 11 hat einen völlig überarbeiteten Appstore. Apple setzt mehr auf redaktionelle Inhalte, stellt Apps und die Geschichte dahinter ausführlich vor. Dadurch sollen Nutzer die Plattform häufiger besuchen und dort länger verweilen. Außerdem sind Apps und Spiele fortan getrennt. Schade: Bei App-Updates wird die Größe der Aktualisierung nicht mehr angezeigt. (iOS 11: Alte Apps laufen nicht mehr – so prüfen Sie, ob Sie betroffen sind)

Siri in iOS 11: Schlauer und persönlicher

Wer keine Lust hat, mit Siri zu reden, kann ihr in iOS 11 auch schreiben. Nutzer aktivieren die Funktion über Einstellungen > Allgemein > Bedienungshilfen > Siri. Durch Gedrückthalten des Homebuttons reagiert die Sprachassistentin auch auf Texteingabe. Siri wird außerdem schlauer und persönlicher. Apples Ansatz: Jeder Nutzer hat seine ganz persönliche Siri. Sie lernt, was der Nutzer macht, wo er sich oft aufhält, was ihm wichtig ist und passt sich an. Hat ein Nutzer mehr als ein iOS-Gerät, ist die eigene Siri auch dort. Wichtig: All das passiert verschlüsselt und ohne dass Apple die Daten abgreift oder analysiert.

Mehr Kontrolle bei Live-Fotos

Aus den Fotos mit „Harry-Potter-Effekt“ – Apple nennt sie Live-Fotos – holen Nutzer mit iOS 11 mehr heraus. Zum einen kann nun das Standbild für die Anzeige frei gewählt werden, zum anderen bieten Effekte wie Endlosschleife oder Abpraller Spaßpotenzial und einen schnellen Weg zum selbsterstellten Gif.

iOS 11 Screenshots: Einfach bearbeiten und teilen

Wer ein Foto seines Bildschirms macht, hat mit iOS 11 praktische Funktionen, den Screenshot direkt zu beschneiden, zu markieren und zu verschicken. Das erspart den Wechsel in die Foto-App.

QR-Codes? In iOS 11 ohne extra App

Schlechte Nachricht für QR-Code-Apps: In iOS 11 lesen iPhone und iPad die Muster mithilfe der Kamera-App. Liegt hinter dem Code zum Beispiel ein Link auf eine Webseite, erscheint eine Benachrichtigung, ein Tipp darauf öffnet Safari.

iOS 11 Release und Verfügbarkeit

iOS 11 steht ab dem 19. September als kostenloser Download bereit. Sobald es verfügbar ist, stoßen Nutzer das Update unter Einstellungen > Allgemein > Softwareupdate an.

Folgende Geräte bekommen iOS 11:

  • iPhone X
  • iPhone 8
  • iPhone 8 Plus
  • iPhone 7
  • iPhone 7 Plus
  • iPhone 6s
  • iPhone 6s Plus
  • iPhone 6
  • iPhone 6 Plus
  • iPhone SE
  • iPhone 5s
  • 12,9“ iPad Pro
  • 10,5“ iPad Pro
  • 9,7“ iPad Pro
  • iPad Air 2
  • iPad Air
  • iPad (5. Generation)
  • iPad mini 4
  • iPad mini 3
  • iPad mini 2
  • iPod touch (6. Generation)


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN