Gunnar Lindemann: Duell mit ÖPNV Deshalb fährt AfD-Politiker mit Hakan, Tarek und Dschamal

Der Sprecher der Berliner AfD-Fraktion Gunnar Lindemann lieferte sich mit den Berliner Verkehrsbetrieben ein Duell auf Twitter. Symbolfoto: Stephanie Pilick/dpaDer Sprecher der Berliner AfD-Fraktion Gunnar Lindemann lieferte sich mit den Berliner Verkehrsbetrieben ein Duell auf Twitter. Symbolfoto: Stephanie Pilick/dpa

Berlin. Seit Anfang März twittert Gunnar Lindemann, Sprecher der Berliner AfD-Fraktion, wie schön es sei, den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) zu nutzen. Was anfangs ganz harmlos klingt, artet in einen kleinen Tweef zwischen dem BVG und Lindemann aus.

Seit dem ersten Tweet des AfD-Sprechers antworten die BVG konsequent. Stets wünschen sie Lindemann eine gute Fahrt und erklären, wer ihn heute sicher ans Ziel gebracht hat - zum Beispiel Hakan, Tarek und Dschamal.

Zunächst reagiert Lindemann gelassen und antwortet: „Herzlichen Dank an Hakan. Allzeit gute Fahrt.“

Auch dass Dschamal ihn gefahren hat, scheint Lindemann nicht weiter zu stören. Bei ihm bedankt er sich ebenfalls: „Herzlichen Dank an Dschamal für die sichere und stressfreie Fahrt.“ 

Dann versucht der AfD-Politiker jedoch, den Spieß umzudrehen und schreibt: „Auf Gehts mit vladimir von der BVG ins Abgeordnetenhaus zur Plenarsitzung.“ Doch dabei hat er offenbar nicht damit gerechnet, dass die BVG prüfen würde, wer tatsächlich der Fahrer war. Sie stellen richtig: „Unser Fahrer Omar lässt schöne Grüße und einen Dank für die Fahrt mit ihm ausrichten.“

Der Streit auf Twitter mündet schließlich darin, dass die BVG kleine grammatikalische Fehler in den Tweets von Lindemann im Namen von Tarek korrigieren.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN