Apple Store down Veröffentlicht Apple neue iPhones und iPads am Mittag?

Von Mark Otten


Osnabrück. Neue Versionen von Apples iPads stehen offenbar unmittelbar in den Startlöchern, auch neue iPhone-Varianten sind möglich. Die Apple-Webseite ist derzeit nicht erreichbar – wie immer, wenn neue Produkte eingeführt werden.

Update: Apple hat am Dienstag ein neues iPad und ein rotes iPhone 7 eingeführt.

Apples neue iPads:

  • übliche Updates für beide iPad Pro (9,7 und 12,9 Zoll) erwartet
  • zusätzliches „Einsteiger“-iPad möglich
  • völlig neues iPad mit 10,5 Zoll wahrscheinlich im April
  • dann mit nahezu randlosem Bildschirm, ohne Homebutton
  • könnte Richtung des iPhone 8 andeuten.

iPad-Updates am Nachmittag?

Geht es nach der Gerüchteseite Macrumors, veröffentlicht Apple noch am Dienstag Updates für die bestehenden iPads. Mit Bezug auf eine „verlässliche Quelle“ nannte die Seite die Woche zwischen dem 20. und 24. März als Starttermin für die überarbeiteten Tablets. Tatsächlich ist Apples Webseite samt Apple Store seit Stunden nicht erreichbar. Seit Jahren schließt Apple die Seite vor der Einführung neuer Produkte, um sie mit den neuen Geräten wieder freizuschalten.

Offiziell stecken hinter der Maßnahme Wartungsarbeiten, doch einige Zeichen deuten auf neue Produkte hin. Zum Beispiel ist der Neustart der Seite für 13.30 Uhr deutscher Zeit angekündigt – eine Zeit, zu der Apple in den USA üblicherweise Pressemitteilungen verschickt. Gehandelt werden überarbeitete iPad Pro, ein iPhone SE mit 128 Gigabyte Speicher und die Farboption Rot für das iPhone 7. Ein neues iPad Mini gilt als unwahrscheinlich, ein besonders günstiges „Einsteiger“-iPad immerhin als möglich. (Weiterlesen: iPad Pro 12,9 im Test – Hätte Apple doch mehr von Microsoft gelernt)

Neues iPad soll Sparte aus der Krise führen

Bei den jüngsten Quartalsergebnissen dürfte Apple eine Zahl gar nicht gefallen haben: Um rund 20 Prozent waren die iPad-Verkaufszahlen im Vergleich zum Vorjahr eingebrochen. Doch Apple-Chef Tim Cook sagte, es stünden „aufregende Dinge“ für den Tablet-PC an. Was er damit meinte, könnte er Anfang April zeigen. (Weiterlesen: iPad Pro 9,7 oder iPad Air – was lohnt sich?)

Neues iPad zur Eröffnung des „Apple Park“

Laut einem Bericht von Digitimes, die vor allem die Zuliefererketten in Asien überwachen, hat Apple die Bestellungen für ein völlig neues iPad stark erhöht und rechnet mit einer Vorstellung Anfang April – zur Einweihung des neuen Apple-Firmensitzes „Apple Park“.

10,5 Zoll iPad – Vorbild für das iPhone 8?

Der Bildschirm des neuen iPad soll 10,5 Zoll groß sein. Dank einer nahezu rahmenlosen Bauweise soll es aber nicht größer sein als das typische iPad mit seinem 9,7 Zoll großen Bildschirm. Außerdem wird damit gerechnet, dass Apple beim neuen iPad auf den auch vom iPhone bekannten Homebutton verzichtet. Der Fingerabdrucksensor „Touch ID“ soll direkt in den Bildschirm verbaut sein, der Homebutton ansonsten per Software simuliert werden. Damit könnte es einen Vorgeschmack auf die als iPhone 8 gehandelte Sonderausgabe zum zehnten Geburtstag geben, für die ähnlich Neuerungen gehandelt werden. (Weiterlesen: iPhone 8 – technisch top, aber so teuer wie nie?)


0 Kommentare