Neues iPhone X im November Apple iPhone X: So teuer war noch nie ein iPhone

iPhone X: So teuer wie kein iPhone zuvor. Dafür kommt es mit OLED-Bildschirm völlig neuem Design daher. Alle Fakten zum iPhone X im Überblick. Foto: dpaiPhone X: So teuer wie kein iPhone zuvor. Dafür kommt es mit OLED-Bildschirm völlig neuem Design daher. Alle Fakten zum iPhone X im Überblick. Foto: dpa 

Osnabrück. Das iPhone X ist so teuer wie kein iPhone zuvor. Dafür kommt es mit OLED-Bildschirm völlig neuem Design daher. Alle Fakten zum iPhone X im Überblick.

iPhone X auf einen Blick:

  • iPhone X wurde lange als iPhone 8 gehandelt
  • erstmals mit OLED-Bildschirm und 5,8 Zoll
  • Rückseite aus Glas statt Aluminium
  • kein Homebutton mehr
  • Gesichtserkennung „Face ID“ zum Entsperren
  • Laden auch per Induktion
  • Speicher: 64 Gigabyte (GB) und 256 GB
  • Verkaufsstart für iPhone X am 3. November
  • Preis: ab 1.149 Euro.

iPhone 2017: Drei Modelle auf einen Streich

Apple hat bei einer Keynote am 12. September 2017 drei neue iPhones auf einmal vorgestellt: Das iPhone 8 und iPhone 8 plus als Nachfolger des iPhone 7 (4,7 Zoll Bildschirmdiagonale) und iPhone 7 Plus (5,5 Zoll), sowie das iPhone X (5,8 Zoll) mit neuem Formfaktor und exklusiver Ausstattung. Ein iPhone 7S oder iPhone 7S Plus gibt es nicht. (Weiterlesen: iPhone 8 und iPhone X vorbestellen: Wann und wo geht es?)

iPhone X mit Super-Retina-Display

Das iPhone X hat zwar mit 5,8 Zoll den größten Bildschirm der 2017er iPhones, reiht sich bei der Gerätegröße aber zwischen iPhone 8 und iPhone 8 Plus ein. Das liegt am nahezu rahmenlosen Design des iPhone X. (Weiterlesen: iPhone 8 – das kann der Nachfolger des iPhone 7)

iPhone X ohne Homebutton

Das nahezu rahmenlose Design des iPhone X macht sich besonders durch den Wegfall des unteren Randes bemerkbar, wo bislang der Homebutton sitzt. Der ikonische iPhone-Homebutton fällt beim iPhone X weg. Bei der Bedienung des iPhone X soll der Homebutton durch Software-Tasten und Gestensteuerung ersetzt werden.


iPhone X: „Face ID“ statt „Touch ID“

Apple integriert die Fingerabdrucktechnologie „Touch-ID“ bislang in die Fläche des Homebuttons. Beim iPhone X gibt es „Touch ID“ nicht, dafür aber „Face ID“. Dabei handelt es sich laut Apple-Demo um eine präzise und schnelle Gesichtserkennung, die auch bei Nacht, mit Brille oder Mütze funktioniert. Im Inneren des iPhone X werkelt der Apple-eigene A11 Bionic Chip.

iPhone X mit OLED-Display

Das iPhone X ist das erste iPhone mit OLED-Bildschirmtechnologie sein. Im Vergleich zu bisher verwendeten LED-Bildschirmen sind OLED-Displays leuchtstärker, brillanter, energieeffizienter und bieten tieferes Schwarz. Bislang nutzt Apple OLED nur bei der Apple Watch und der Eingabeleiste im Macbook Pro. Konkurrenten wie Samsung setzten schon länger auf OLED-Bildschirme. Apple nennt es Super-Retina-Display. Außerdem integriert: Das aus dem iPad Pro bekannte „True Tone Display“. Der Bildschirm passt sich im Grundton an das Umgebungslicht an.

iPhone X: Der Marketing Vize-Präsident von Apple, Phil Schiller, zeigt die vielen verbauten Sensoren. Foto: dpa

iPhone X aus Glas und Edelstahl

Beim iPhone X setzt Apple wieder auf eine Rückseite aus Glas, wie vom iPhone 4 und iPhone 4S bekannt. Seit dem iPhone 5 lässt Apple auf der Rückseite Aluminium verbauen. Der Rahmen, der Vorder- und Rückseite verbindet, soll aus Edelstahl oder Aluminium sein.

iPhone X mit noch besseren Kameras

Das iPhone 7 Plus hat ein Dual-Kamerasystem mit einem Weitwinkel- und einem Teleobjektiv. Im iPhone X steckt eine verbesserte 12 Megapixel Dual-Kamera, beide Objejtive haben optische Bildstabilisation. Diese sind iPhone X verbessert. Außerdem gibt es eine völlig neue Frontkamera, die Apple True-Depth-Kamera nennt. Die Kamera analysiert mehr als 50 Muskelbewegungen und kann sie in Emojis darstellen.

iPhone X: Laden per Induktion

Das iPhone X kann auch per Induktion geladen werden. Die passende Ladematte AirPower bietet Apple als Zubehör an – allerdings ist sie noch nicht erhältlich. Wenn es soweit ist, kann die AirPower-Matte gleichzeitig auch die Apple Watch Series 3 und die Kopfhörer Airpods laden. Apple setzt beim kabellosen Laden auf den Qi-Standard (gesprochen: Tschi).

iPhone X: So teuer wie noch kein iPhone zuvor

Das iPhone X mag bei Technikbegeisterten für Vorfreude sorgen – doch OLED, Induktion und Kameras haben ihren Preis. Das iPhone X kostet in Deutschland ab 1.149 Euro. Dafür gibt es die Variante mit 64 GB Speicher. Mit 256 GB kostet das iPhone X 1.319 Euro. (Im Test: Das kann Apples iPad Pro 10,5 Zoll)


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN