Rettungsaktion wird viraler Hit Lustiges Video: Briten befreien Mountainbike aus Elektrozaun

Meine Nachrichten

Um das Thema Digitale Welt Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das Mountainbike eines Briten verfing sich in einem Elektrozaun. Verzweifelt versucht er mit seinen Freunden, das Fahrrad wieder zu befreien. Foto: Colourbox.deDas Mountainbike eines Briten verfing sich in einem Elektrozaun. Verzweifelt versucht er mit seinen Freunden, das Fahrrad wieder zu befreien. Foto: Colourbox.de

Osnabrück. Das Video dreier Briten, die verzweifelt versuchen, ihr Mountainbike aus einem Elektrozaun zu befreien, verbreitet sich aktuell im Internet. Dutzende Elektroschocks nehmen die Männer bei dem verzweifelten Befreiungsversuch in Kauf.

„Beim Mountainbiken versuchte mein Kumpel Paul, heute sein Fahrrad über einen Zaun zu heben. Auf dem halben Weg bemerkte er, dass der Zaun elektrisch war. Also ließ er es auf den Zaun fallen. Bitte entschuldigt das Fluchen und ja, die Klickgeräusche sind die Elektrischen Impulse.“ So lautet die Video-Beschreibung zu dem verzweifelten Versuch dreier Briten, ein Mountainbike aus den Fängen eines Elektrozauns zu befreien.

Im Nachhinein wird sich Paul wohl gedacht haben, dass es sinnvoller gewesen wäre, das Rad mit einem Satz über den Zaun zu hieven und dabei vielleicht ein oder zwei Elektroschocks in Kauf zu nehmen. Stattdessen verfing sich der Elektrozaun zwischen Vorderrad und Rahmen des Bikes. Das Video dokumentiert eine verzweifelte Rettungsmission mit dutzenden Elektroschocks.

Erster Versuch

Erst versuchen Paul und Al, so der Name des zweiten Kumpels, die dicken Reifen des Bikes zu greifen, um es über den Zaun zu heben. „Ich bin ziemlich sicher, wenn du das Rad anfasst, wird es gut gehen“ sagt einer der Männer. Doch so einfach scheint es nicht zu sein. Unweigerlich kommt einer der Radler bei dem Versuch auch mit der Hand an die metallene Felge. Er zuckt zurück, der Strom fährt ihm durch den Körper. Eine neue Taktik muss her.

Zweiter Versuch

Kumpel Nummer Zwei taucht plötzlich mit einem langen Ast auf. Er steckt ihn durch die Speichen des Mountainbikes und hebt das Rad Stück für Stück nach oben. Zunächst scheint alles zu klappen, doch nach etwa zwanzig Zentimetern gibt der Ast nach und bricht. Nun kann sich der Kameramann nicht mehr halten – lauthals lacht er los.

Dritter Versuch

Die Freunde sind sich sicher: die Idee mit dem Ast funktioniert. Jeder greift sich einen Stock und zusammen heben sie das Rad an. Doch die neuen Stöcker sind offenbar zu nass. Weitere Elektroschocks verhindern den Erfolg.

Vierter Versuch

Schließlich gelingt es einem der Männer, doch mit der Stock-Technik das Rad mit einem Satz über den Zaun zu hieven. Doch auch er bleibt dabei nicht von Elektroschocks verschont. Statt sich zu freuen, dass seine Mission geglückt ist, schaut er nur grimmig drein und schüttelt sich.

Mit ihrem lustigen Rettungsvideo sind die Freunde dabei ein Internet-Hit zu werden. Der Kurzfilm wurde bei YouTube bereits mehr als 200.000 Mal geklickt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN