zuletzt aktualisiert vor

Elektronikprodukte besonders gefragt Schnäppchen: Wann ist Black Friday 2016 in Deutschland?

Von Bastian Klenke

Black Friday 2016: Vor allem Online-Shops, wie Amazon und Apple locken mit Angeboten und Schnäppchen. Auf dem Wunschzettel stehen Smartphones und Spiele-Konsolen mit und ohne Virtual Reality Brillen. Foto: dpa/Orlando BarriaBlack Friday 2016: Vor allem Online-Shops, wie Amazon und Apple locken mit Angeboten und Schnäppchen. Auf dem Wunschzettel stehen Smartphones und Spiele-Konsolen mit und ohne Virtual Reality Brillen. Foto: dpa/Orlando Barria

Osnabrück. Der „Black Friday 2016“ steht vor der Tür. Am Tag nach dem US-amerikanischen Erntedankfest Thanksgiving startet der Einzelhandel in den USA traditionell in das Weihnachtsgeschäft. Auch in Deutschland hat sich der „Black Friday“ als Schnäppchen-Tag längst etabliert. Dieses Jahr fällt Black Friday auf den 25. November.

Am 25. November 2016 heißt es wieder: auf zur Black-Friday-Schnäppchenjagd. Dabei sind in Deutschland vor allem Elektronikprodukte wie Fernseher, Tablets und Smartphones besonders gefragt.

Der Black-Friday-Trend kommt aus den USA und ist inzwischen auch in Deutschland angekommen. Der Black Friday ist in den USA der Tag, an dem der Einzelhandel traditionell ins Weihnachtsgeschäft startet. Und es ist der Tag, an dem der Einzelhandel in den USA mehr Geld einnehmen wird, als an jedem anderen Tag des Jahres. Viele Amerikaner haben an diesem Tag frei, da der Black Friday der Tag nach Thanksgiving ist.

Das ist eigentlich ein Fest für die ganze Familie. Die Menschen kommen aus dem ganzen Land zusammen, um gemeinsam zu Essen, zu reden, zu lachen und Football zu schauen. Da Thanksgiving stets auf den letzten Donnerstag im November fällt, bietet sich der Tag danach als Brückentag für ein langes Wochenende an.

Weiterlesen: Amazon Cyber Monday 2016: Schnäppchen und Rabatte im Internet)

Apple, Amazon & Co.: Wo bekommen Kunden die besten Deals

Black Friday 2016: Vor allem Online-Shops wie Amazon und Apple locken an diesem Tag mit Angeboten und Schnäppchen. Auf dem Wunschzettel vieler Kunden stehen Smartphones und Spiele-Konsolen mit und ohne Virtual Reality Brillen. Das entspricht auch den gefragtesten Produkten beim Black Friday, wie das Verbraucherforum mydealz.de in einer Pressemitteilung schreibt. Demnach hat jeder dritte Kunde am Black Friday Elektronikprodukte gekauft: „2015 hatten Computer, Fernseher, Smartphones, Tablets und Co. sogar einen Anteil von 37,4 Prozent an allen 1,38 Millionen vermittelten Käufen“, heißt es in der Mitteilung. Nach Elektronik waren Mode und Unterhaltungsprodukte wie Filme, Musik und Spiele die beliebtesten Kategorien. „Möbel, Apps und Software sowie Lebensmittel fanden sich in den letzten Jahren auf den Plätzen vier, fünf und sechs der Produkte wieder“, hieß es.

Als Antwort der Online-Shops auf den „Black Friday“ des Einzelhandels schicken Online-Shops wie Amazon, den „Cyber Monday“ ins Rennen. Internethändler bieten bereits ab dem Montag vor dem Black Friday Schnäppchen an.

Hier finden Sie die Termine für die kommenden „Black Fridays“:

Black Friday 2017: 24. November 2017

Black Friday 2018: 23. November 2018

Black Friday 2019: 29. November 2019

Black Friday 2020: 27. November 2020


0 Kommentare