Marktforscher Huawei hat 60 Prozent der Smartphone-Verkäufe verloren

Von dpa

Smartphone-Verkäufe des chinesischen Huawei-Konzerns sind als Folge der US-Sanktionen nach Berechnungen von Marktforschern um gut 60 Prozent eingebrochen.Smartphone-Verkäufe des chinesischen Huawei-Konzerns sind als Folge der US-Sanktionen nach Berechnungen von Marktforschern um gut 60 Prozent eingebrochen.
Mark Schiefelbein/AP/dpa

Schanghai. Es ist noch nicht lange her, da rangierte der chinesische Technologie-Konzern Huawei im Smartphone-Markt weltweit auf Platz zwei. Nach massiven US-Sanktionen ist das nun vorerst Geschichte.

Die Smartphone-Verkäufe des chinesischen Huawei-Konzerns sind als Folge der US-Sanktionen nach Berechnungen von Marktforschern um gut 60 Prozent eingebrochen. Die einstige globale Nummer zwei rutschte im vergangenen Quartal mit 18,6 Million

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN