Digitalisierung Nationale Bildungsplattform soll 2023 starten

Von dpa

Anja Karliczek (CDU), Bundesministerin für Bildung und Forschung, äußert sich zusammen mit den per Video zugeschalteten Experten bei einer Pressekonferenz zum Aufbau einer Nationalen Bildungsplattform.Anja Karliczek (CDU), Bundesministerin für Bildung und Forschung, äußert sich zusammen mit den per Video zugeschalteten Experten bei einer Pressekonferenz zum Aufbau einer Nationalen Bildungsplattform.
Bernd von Jutrczenka/dpa

Berlin. Ein Ideen-Wettbewerb für eine bundesweite Bildungsplattform soll die Digitalisierung in Schule, Ausbildung und Studium auf den Weg bringen. Bildungsministerin Karliczek gab heute den Startschuss.

Digitale Inhalte für Schule, Ausbildung, Studium und Weiterbildungsangebote im Berufsleben sollen langfristig auf einer bundesweiten Bildungsplattform vernetzt werden. Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) gab am Mittwoch den Starts

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN