Tausende Störungen Spieleplattform Steam bricht unter Nutzeransturm zusammen

Die Spieleplattform Steam scheint offline. Zahlreiche Nutzer melden Störungen. Foto: imago images / imagebrokerDie Spieleplattform Steam scheint offline. Zahlreiche Nutzer melden Störungen. Foto: imago images / imagebroker

Hamburg. Die Spielevertriebsplattform Steam ist offenbar unter dem Nutzeransturm zum Halloween-Sale zusammengebrochen. Tausende Nutzer melden: Steam ist offline.

Kurz nach dem Start des diesjährigen Halloween-Sale ist die Spieleplattform Steam offenbar zusammengebrochen. Beim Meldeportal für Störungen im Internet "allestoerungen.de" sind innerhalb kürzester Zeit tausende Beschwerden eingegangen. Kunden können somit nicht auf die vermeintlichen Angebote zugreifen – und teilweise auch nicht zusammen mit Freunden online spielen. Auch in anderen Ländern der Welt beklagen viele User den Ausfall.

Kostenloser Newsletter

Digitale-Welt-Newsletter
Mit unserem kostenlosen Newsletter bleiben Sie in der Digitalen Welt stets auf dem Laufenden. Einmal pro Woche schicken wir Ihnen die wichtigsten Neuigkeiten per E-Mail zu. Registrieren Sie sich für den Newsletter an dieser Stelle. 

Nutzer beschweren sich in Sozialen Netzwerken

In den Sozialen Netzwerken zeigen sich die Nutzer genervt von dem Ausfall des Steam-Services.

Halloween-Sale lockt mit einigen Angeboten

Über Steam, eine Onlineplattform für Computerspiele, können PC-Spieler Games kaufen, starten und zusammen mit Freunden spielen. Mit Angeboten wie dem Halloween-Sale versuchen die Betreiber, Kunden zu werben und zu halten. In diesem Jahr locken etwa diese Highlights die Zocker:

Das sind die Highlights des Halloween-Sales:

  • Resident Evil 2 Remake für 29,99 Euro
  • Vampyr für 16,99 Euro
  • The Dark Pictures Anthology: Man of Medan für 20.09 Euro
  • 7 Ways to Die für 7,81 Euro
  • The Evil Within 2 für 19,79 Euro
  • Prey für 14,99 Euro
  • Friday the 13th: The Game für 8,39 Euro

Außerdem finden aktuell einige Horror-Events in Spielen statt. Darunter in The Hunt: Showdown und Dying Light. Bis zum 1. November läuft der Ausverkauf noch. Die Störung dauerte einige Stunden. Am Dienstagmorgen war Steam wieder zu erreichen. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN