Dropbox will Lösung bieten Gefangen im digitalen Info-Dschungel?

Von dpa

Arash Ferdowsi (l) und Drew Houston, Gründer des Online-Speicherdienstes Dropbox, stehen vor einem Plakat zum Börsengang ihres Unternehmens. Foto: Richard Drew/AP/dpaArash Ferdowsi (l) und Drew Houston, Gründer des Online-Speicherdienstes Dropbox, stehen vor einem Plakat zum Börsengang ihres Unternehmens. Foto: Richard Drew/AP/dpa

San Francisco. Dropbox will Büroangestellte vor Konzeptionslosigkeit bei der Arbeit retten. Ob dem Börsen-Neuling das gelingt, ist eine alles entscheidende Frage - für den Aktienkurs des Speicherdienstes, aber auch für Dropbox-Chef Drew Houston.

Auf der ersten eigenen Hausmesse des Speicherdienstes Dropbox in San Francisco fiel der Startschuss für den neuen Dienst. „Dropbox Spaces“ soll künftig viele Probleme aus dem digitalen Büro-Alltag lösen. Die im Sommer als Vorabversion vorge

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN