Augen- und akkuschonend Facebooks Messenger ab sofort mit Dark Mode – so geht es

Facebook hat den Nachtmodus in seinen Messenger integriert. Fotos: FacebookFacebook hat den Nachtmodus in seinen Messenger integriert. Fotos: Facebook

Menlo Park. Das neueste Update des Facebook Messenger bringt den von Vielen sehnlichst erwarteten Dark Mode. Das Feature ändert die Farben der Nutzeroberfläche des Chat-Programms, was die Augen schonen soll. Hier erfahren Sie, wie man den Dark Mode im Facebook Messenger aktiviert.

Noch 2018 kündigte Facebook für seinen Messenger einen Dark Mode an, also die Möglichkeit, die Benutzeroberfläche in dunklen Farben darstellen zu lassen. Einige Nutzer konnten den Modus daraufhin bereits aktivieren, allerdings über Umwege und mit Hindernissen. Mit dem neuesten Update ist der Nachtmodus nun ganz offiziell verfügbar. Damit können jetzt auch Messenger-User bei Dunkelheit ihre Augen und den Smartphone-Akku schonen.

Weiterlesen: Nervige Gruppenchats ade? Whatsapp bringt Neuerung

Wie aktiviert man den Nachtmodus?

Wer den Dark Mode nutzen möchte, kann diesen ganz einfach aktivieren. Dafür muss man im Facebook Messenger lediglich auf das eigene Profilbild tippen, um das Einstellungsmenü zu öffnen. Hier findet sich nun der Unterpunkt "Nachtmodus“. In der offiziellen Pressemitteilung zum Dark Mode findet sich dazu auch ein Video.

Nachtmodus liegt im Trend

Benutzeroberflächen in dunklen statt in weißen, grellen Farben darstellen zu lassen, liegt voll im Trend. Der Dark Mode steht bei den Tech-Riesen derzeit besonders hoch im Kurs. Auch die Konzern-Tochter Whatsapp wird schon bald einen Nachtmodus bekommen. Außerdem planen Google und Apple bei ihren kommenden Betriebssystemen Android 10 "Q" und iOS 13 einen systemweiten Nachtmodus. Das hat Vorteile für Nutzer: Zum einen gelten Nachtmodi als besonders augenschonend, außerdem ziehen die dunklen Farben nicht so sehr am Akku.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN