zuletzt aktualisiert vor

Kostenlose Navi-App Mit diesen Funktionen in Google Maps können Autofahrer bald Geld sparen

Meine Nachrichten

Um das Thema Digitale Welt Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Google führt Bllitzerwarnungen und die Anzeige der Höchstgeschwindigkeit bei Google Maps ein. Foto: imago/ZUMA PressGoogle führt Bllitzerwarnungen und die Anzeige der Höchstgeschwindigkeit bei Google Maps ein. Foto: imago/ZUMA Press

Hamburg. Google führt zwei neue Funktionen für sein Navigationsprogramm Google Maps ein. Die Blitzerwarnung und Anzeige der Höchstgeschwindigkeit werden aktuell getestet.

Das kostenlose Navigationsprogramm Google Maps ist ein großer Konkurrent für die Anbieter von Navigationsgeräten. In Kürze will Suchmaschinenkonzern Alphabet seinem Kartenprogramm entscheidende Features spendieren: die Blitzerwarnung und die Anzeige der Höchstgeschwindigkeit. In einigen Ländern testet man die neuen Funktionen bereits. Weiterlesen: Erste DSGVO-Strafe: Google muss 50 Millionen Euro zahlen

Blitzerwarnung bei Google Maps

Wie es bei "mashable.com", einem Portal für Nachrichten aus der digitalen Welt, heißt, sammelt Google die Informationen über Blitzer offenbar nicht selbst, vielmehr setzt der Dienst stattdessen auf die Mithilfe der User. Wer einen Blitzer oder einen Unfall bemerkt, kann diese in direkt in Google Maps melden. Wie das Portal weiter berichtet, wurde die Freischaltung der Blitzerwarnung in Großbritannien, den USA, Australien, Russland, Brasilien, Mexiko, Kanada, Indien und Indonesien bestätigt.

Anzeige der Höchstgeschwindigkeit bei Google Maps

Wie "androidpolice.com" berichtet, ist die Geschwindigkeitsanzeige in einigen Teilen der USA (Bay Area San Francisco, Kalifornien) bereits live geschaltet. Außerdem ist die neue Funktion in Brasilien (Rio de Janeiro), Großbritannien und Dänemark verfügbar. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN